Brain-Gym auf dem Schulfest der Scholl-Schule

Einbeck. »Wann kommt Monika wieder zum Brain-Gym / Gehirngymnastik?« fragen die Schüler aus der Nachmittagsbetreuung der Geschwister-Scholl-Ganztagsschule. Sie freuen sich auf die abwechselungsreichen Betreuungsstunden. Seit Februar kommt Monika Bertram-Hohmann mit ihrem Team vom KiLaTe, Bad Gandersheim, jeden Dienstag in die Turnhalle oder den Musikraum und zeigt Schülern und Betreuern aus dem Ganztagsbereich der Grundschule »Brain-Gym«-Übungen. Diese sollen Lernblockaden und Konzentrationsschwierigkeiten der Kinder entgegenwirken.

Außerdem werden Sozialverhalten, Kommunikation, Kooperation und Teamfähigkeit gestärkt, sowie Ruhe und Gelassenheit geübt. Die Erzieherin Rita Lösche suchte eine Möglichkeit für eine Fortbildung mit den Kindern vor Ort. Sie, ihre Kolleginnen Tanja Ebbecke, Jessica Cichosz und Edeltraut Liedtke sowie Stefanie Borodycz und Romi Wehner mit Marianne Hümme, eine personelle Unterstützung von der Sozialagentur, haben mit den Grundschulkindern die »Brain-Gym«-Übungen gelernt und wenden sie täglich an.

Organisiert und teilweise begleitet wurde das Projekt von der Schulsozialarbeiterin Ellen Hunsche. Das Pilotprojekt zeigt inzwischen seine Wirkung. Damit auch Eltern zu Hause mit den Kindern besser lernen können, werden die Übungen auf dem Schulfest der Geschwister-Scholl-Ganztagschule am Freitag, 1. Juli, ab 16 Uhr vom KiLaTe-Team und den Erzieherinnen gezeigt. Eltern haben die Gelegenheit mit Monika Bertram-Hohmann persönliche Termine für ihre Kinder abzusprechen. Neben den »Brain-Gym«-Übungen wird es wieder ein buntes Programm der Grund- und Hauptschulschüler und Lehrer auf dem Schulhof geben.  Das Schulfest beginnt um 15 Uhr mit der Vorführung des Musa-Tanz-Projektes der Hauptschule. Der Förderverein und die Elternvertreter sorgen für das leibliche Wohl. Gäste sind dazu willkommen.oh

Comic-Zeichner Seehagen spendet für Tafel

Gesundheit vs. Gesundheit