Kommunaler Bauhof:

Erweiterung soll Effizienz erhöhen

Einbeck. Der neue Kommunale Bauhof in der Allensteiner Straße nimmt langsam Konturen an: Im Zuge der Erweiterung des Betriebsgebäudes, in dem Gärtnerei und Baubetriebshof untergebracht werden sollen, wurde nun zum ersten Spatenstich geladen. »Seitdem der Eigenbetrieb Anfang 2010 gestartet ist, hat eine rasche Entwicklung stattgefunden. Ich bin froh, dass sich der Betriebsausschuss hier engagiert hat, das ist wichtig hinsichtlich Zukunftsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit«, bedankte sich der Betriebsleiter des Kommunalen Bauhofs, Thomas Kreykenbohm, auch beim Rat dafür, dass dieser das Projekt angeschoben hatte.

Um ausreichend Büro- und Besprechungsräume für Gärtnerei und Bauhof zu schaffen, werde das bisherige Gebäude um 110 Quadratmeter erweitert. Dabei sei geplant, den Rohbau in Eigenleistung herzustellen. »Wir haben die Fachkräfte ja hier, das ist eine besondere Herausforderung für sie«, stellte Kreykenbohm fest.

Parallel dazu soll auf dem Gelände eine Fahrzeug- und Gerätehalle gebaut werden, eine öffentliche Ausschreibung solle demnächst folgen. Als »schönen Anlass« empfand Bürgermeister Ulrich Minkner (rechts) den Spatenstich. So sei nach einem durchaus anstrengenden Prozess schließlich ein fester und gemeinsamer Wille im Rat entstanden, einen Bauhof zu etablieren. Die Zusammenlegung sorge dafür, die Effizienz zu steigern und Kosten zu reduzieren.

»Durch die Zusammenlegung können Sie noch besser als bisher zusammenarbeiten«, stellte Minkner fest. Als gelungenes Projekt empfand auch der Vorsitzende des Betriebsausschusses, Albert Thormann (links), die Neugestaltung des Bauhofes. »Wir können stolz darauf sein, wie weit wir bereits sind. Mit der organisatorischen Neuausrichtung haben wir den richtigen Weg eingeschlagen«, war Thormann mit dem bisherigen Resultat zufrieden. In Bezug auf den Bauhof sei ein Umdenken erforderlich gewesen, um das Schiff wieder auf Kurs zu bringen.

Dies sei unter anderem durch die Zuordnung neuer Geschäftsfelder wie Gärtnerei, Friedhof oder Stadtforst vollbracht worden. »Möge das Bauwerk gelingen und zur Zukunftsfähigkeit dieses Betriebes beitragen«, wünschte Thormann dem Kommunalen Bauhof alles Gute.thp

Michael Dimke übernimmt Allianz-Agentur