ESV fährt zum 25. Mal ins Zeltlager nach Frankreich

Einbeck. Mit viel Vorfreude starteten die Teilnehmer der ESV-Freizeit mit dem Bus in Richtung Frankreich. Bis 30. Juli verbringen die Mitfahrer zum 25. Mal ihren Sommerurlaub in der Gemeinde Longeville sur Mer, Département Vendée.

Die französische Hauptferienregion ist idyllisch, aber nicht überlaufen. Auf dem Programm stehen für die rund 50 Urlauber Beachpartys, das gemeinsame Muschelessen, viele Strandspiele, der Besuch eines französischen Restaurants und diverse sportliche Aktivitäten wie Joggen, Volleyball und Fußball. Täglich wird im großen französischen Supermarkt eingekauft. Marktbesuche führen ins benachbarte La Tranche sur Mer.

Erkunden werden die Teilnehmaer auch die Hafenstadt La Rochelle, und sie unternehmen Boots- oder Radtouren. Die Ferientage werden durch das Betreuerteam strukturiert, das den Rahmen vorgibt, die Jugendlichen müssen ihren Tag aber selber gestalten, kochen und einkaufen.

Die Leitung haben Sören Berlin, Marc Rudloff und Andreas Oppermann, unterstützt vom Projektteam mit jugendlichen Betreuern und Erwachsenen, die vorher schon häufig mitgefahren sind. Die ESV-Jugendzeltfreizeit erfreut sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit.

Diese Jahr wird sie zum 25. Mal durchgeführt, mehr als 1.500 Teilnehmer sind in den vergangenen Jahren mitgefahren. Schon zum fünften Mal dabei ist Charline Tatsch, zum zehnten Mal Moritz Specht und Paul-Frederik Oppermann sowie zum 15. Mal Katharina und Sören Berlin.

Engagierte Ehrenamtliche opfern ihren Urlaub und ihre Freizeit für ein Zeltlager, das mit einer Mischung aus Anleitung und Offenheit den Jugendlichen eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung ermöglicht. Viele freuen sich jedes Jahr darauf, gemeinsam ihren Sommerurlaub bei der Zeltfreizeit zu verbringen.sts



Jetzt anmelden!

Nachrichten direkt aus unserer Redaktion auf Ihr Smartphone. Immer top informiert per WhatsApp & Co:

WhatsApp

Legen Sie für unsere WhatsApp-Nummer einen Kontakt an. Im Anschluss senden Sie uns bitte eine WhatsApp-Nachricht mit dem Begriff Start.

Facebook-Messenger

Schicken Sie uns einfache eine Nachricht mit dem Begriff Start per Facebook-Messenger.

Telegram

Suchen Sie in der Telegram-App nach unserem Kontakt »EinbeckerMorgenpost_Bot«. Im Chatfenster klicken Sie auf Start und schon erhalte Sie unsere Nachrichten.

Insta

Installiere Sie auf Ihren Smartphone die Insta-App. Diese finden ist im AppStore für iOS oder für Android auf GooglePlay.

Im Anschluss aktivieren Sie einfach den Kanal »Einbecker Morgenpost« und erhalte ab sofort unsere News.