Fanfarenzug erhält Erlös des Thiaiser Weinstands

Einbeck. Mit einem klingenden Dankeschön hat sich der Fanfarenzug Einbeck für die stattliche Spende der Gäste aus der französischen Partnerstadt Thiais bedankt. Die Franzosen hatten für drei Tage wieder ihren traditionellen Weinstand auf der Landmeile aufgebaut. Dort gab es unter anderem Wein, Glühwein und angesichts des guten Wetters diesmal auch Sangria. Der Erlös war, auch das ist Tradition, für einen guten Zweck gedacht: In diesem Jahr war der Einbecker Fanfarenzug Nutznießer. Die Spielleute wollen das Geld nutzen, um sich Winterjacken anzuschaffen.

Es sei, so verriet der Thiaiser Bürgermeister Richard Dell’Agnola bei der Übergabe der Spende, angesichts des guten Besuchs des Festes viel getrunken und auch gegessen worden, und so kamen 1.500 Euro zusammen, die er mit seiner Delegation an den Vorsitzenden den Fanfarenzuges, Dieter Schneider, überreichte.

Einbecks Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek freute sich gemeinsam mit Ratsmitgliedern über die großzügige Geste der französischen Freunde, die ihr Gegenstück stets beim Gärtnerfest in Thiais findet: Dort bieten Einbecker Gäste Bier und Bratwurst an, ebenfalls für einen gute Zweck.ek

Feuerwehr-Förderverein Wenzen feiert 15-jähriges Bestehen

Beste Abendunterhaltung