Feuer richtete bei Henniges-Nutzfahrzeuge mehr als 100.000 Euro Schaden an

Einbeck. Ein defekter Teleskoplader löste gestern am Morgen gegen 5.50 Uhr vermutlich einen Brand bei der Firma Henniges-Nutzfahrzeuge in der Elbinger Straße in Einbeck aus. Laut Einsatzleiter Helmut Böttcher von der Schwerpunkt-Feuerwehr Einbeck schlugen Mitarbeiter einer gegenüberliegenden Firma kurz vor 6 Uhr Alarm und verständigten sofort die Feuerwehr-Leitstelle in Northeim, die wiederum Großalarm auslöste. In nur wenigen Minuten waren die Schwerpunktfeuerwehr Einbeck, die Stützpunkt-Feuerwehr Salzderhelden und die Werksfeuerwehr der KWS mit Wärmebildkamera vor Ort.

Die über 70 Feuerwehrkameraden hatten das Feuer mit Löschschaum schnell unter Kontrolle.  Den Informationen zufolge können die Reparaturarbeiten in der Werkstatthalle aufgenommen werden, Arbeitsplätze sind nicht in Gefahr, war die Aussage von Firmenchef Christoph Henniges.

Der entstandene Sachschaden dürfte sich nach Auskunft von Stadtbrandmeister Lars Lachstädter, Brandabschnittsleiter Frank Langheim und Kreisbrandmeister Bernd Kühle auf über 100.000 Euro belaufen. Die Firma Henniges wurde bereits 2008 durch einen Großbrand mit Millionen-Schaden in Mitleidenschaft gezogen.pk

KSW Technik mit Neustart

»Mode ist mehr, als sich anzuziehen«