Gemeinsame Schulzeit verbindet jahrzehntelang

Einbeck. Bereits 35 Jahre ist es her, seit diese Einbecker das Abitur an der Goetheschule abgelegt haben. Sie haben mittlerweile ihren beruflichen Weg gemacht und ihr persönliches Glück gefunden. Erst nach zehn, dann alle fünf Jahre treffen sie sich wieder und kommen dafür zum Teil von weit her.

Im Vorfeld gab es bei der Organisation für das diesjährige Klassentreffen leichte Querelen, dennoch fand mehr als ein Drittel des starken Jahrgangs aus vielen Regionen Deutschlands den Weg in die Heimatstadt. Unter fachkundiger Führung erlebten einige am Nachmittag den PS.Speicher, andere nutzten die Zeit für ein vorgezogenes Treffen, denn freundschaftliche Bande bestehen bis heute.

Nachmittags trafen sich die 1984-er auf dem Marktplatz, und sie freuten sich, dass ihr ehemaliger Lehrer Hinrich Lange vorbeischaute. Nach mehr als drei Jahrzehnten gaben mehrere Schüler zu, dass sie nur wegen ihm die französische Sprache gelernt oder gar vertieft hatten.

Abends wurde gemeinsam in der Pizzeria »Italia« gegessen, und dabei wurden Anekdoten und spaßige Erinnerungen ausgetauscht – bis spät in die Nacht und in großer Offenheit. Ein nächstes Treffen wird die ehemaligen Goetheschüler sicherlich in einigen Jahren wieder zusammen führen.sts

Comic-Zeichner Seehagen spendet für Tafel

Gesundheit vs. Gesundheit