Gute Ergebnisse der Goetheschule auf Landes- und Bezirksebene

Einbeck. Direkt vor den Ferien nahmen die beiden Leichtathletikmannschaften sowie das Mädchen-Tennisteam der Goetheschule am Landes- beziehungsweise Bezirksentscheid des Bundeswettbewerbs der Schulen »Jugend trainiert für Olympia« teil. Die Leichtathletikmannschaften der Mädchen WKIII und Jungen WKIV nahmen zum ersten Mal beim »Jugend trainiert«-Landesentscheid im Göttinger Jahnstadion teil.

Bei zu Beginn schwierigen Bedingungen konnten die Jungen ihr hervorragendes Teamergebnis aus dem Bezirksentscheid mit 4.830 Punkten bestätigen und dadurch den verdienten dritten Platz hinter den sehr starken Gymnasien aus Leer und Isernhagen belegen.

Die Mädchen zeigten sich anfangs von der nassen Tartanbahn mehr beeindruckt und mussten am Ende ihren bis dahin sicheren zweiten Platz hinter dem überlegenen Gymnasium aus Meppen etwas unglücklich an die IGS Roderbruch noch abgeben. Wie im vergangenen Jahr qualifizierte sich die Tennis-Mädchenmannschaft der WKIII für das Bezirksfinale auf der schönen Braunschweiger BTHC-Anlage.

Gegen die deutlich favorisierten Gymnasien aus Braunschweig und Gifhorn musste die Goetheschule bei verkürzt ausgespielten Sätzen die erwarteten Niederlagen einstecken. Dennoch waren die Schülerinnen mit ihrer Leistung und dem dritten Platz im Bezirk sehr zufrieden.oh

Schulsieger ermittelt

Sponsoren machen Graffiti-Bus möglich