Hai-Attacke beim Enten füttern

Einbeck. Am Krähengraben kam es jetzt zu einem Zwischenfall: Es klingt unglaublich, doch zwei Frauen erschreckten sich fast zu Tode, als ein Hai vor ihnen auftauchte. Haie sind zwar Planktonfresser, haben aber einen außerordentlichen gut entwickelten Geruchssinn.

Die Frage ist nun, wie konnte der Hai in den Krähengraben gelangen? Durch die Erderwärmung, Klimawandel und Kanalarbeiten konnte er vielleicht durch die Abwässer in den Teich kommen. Er muss mehrere Kilometer und Tage in den Abwässern geschwommen sein. Durch beherztes Eingreifen von Rudolf Kunze konnte der Hai schließlich überwältigt werden.

Es gab ein paar kleine Schnittwunden, aber sonst kam niemand zu Schaden. Auch die Enten, die das Spektakel aus sicherer Entfernung beobachteten, sind noch vollzählig.oh

Sessionseröffnung unter neuer Führung

Marke Einbeck wird aufgebaut