Kindercafé fährt zur Preisverleihung der Goldenen Göre

Einbeck. Am Sonnabend, 8. Mai, verleiht das Deutsche Kinderhilfswerk zum siebten Mal die Goldene Göre.  Das Kindercafé Einbeck ist dabei. Bewerben konnten sich Kinder- und Jugendprojekte, die mit ihren kreativen Ideen etwas gegen Benachteiligung, Diskriminierung oder Ungerechtigkeit leisten wollen. Mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt 15.000 Euro ist der Wettbewerb der größte seiner Art und damit einzigartig in Deutschland.

Die Preisver­leihung findet im Europa-Park in Rust statt, dort werden die Sieger bekanntgegeben, und der Botschafter des Deutschen Kinderhilfswerkes, Ingo Du­binski, wird durch das Programm führen. Unterstützt wird der Preis durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Das Kindercafé ist das erste Kindercafé dieser Art in Deutschland. Immer sonnabends von 11 bis 14 Uhr sind die Türen des Kindercafés im Familienservicebüro am Hallenplan 9 geöffnet. Das Team besteht aus sechs Kindern und zwei Erwachsenen. Zwei Kinder sind die Bedienungen. Sie sind für die Dekoration und Sauberkeit ihrer Tische verantwortlich, schreiben die wöchentlich wechselnde Speisekarte, und sie lernen das Kopfrechnen durch das Kassieren.

Zwei Kinder dekorieren den Tresen und mixen Getränke. In der Küche wird gekocht und gebacken. Der regelmäßige generationsübergreifende Kontakt hat bereits viele Freundschaften geprägt. Das Kindercafe in Einbeck kann nun sogar schon einem ähnlichen in Kiel entstehenden Projekt beratend zur Seite stehen.oh

Alle Gewinnerlose wurden gezogen