Klassenziel erreicht

Kooperation von PS.SPEICHER, Tourist-Information und Haus des Jugendrotkreuz

Auf »Klassenfahrt« nach Einbeck: Alexander Kloss (links) und Ingo Weidig (rechts) vom PS.SPEICHER, Ulrike Lauerwald (Zweite von links) von der Tourist-Information Einbeck sowie Hans-Martin Grigoleit vom Haus des Jugendrotkreuz Einbeck präsentieren ihr Kooperationsprojekt.

Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet sind eingeladen, Einbeck zu erleben: Ein gemeinschaftliches Angebot von PS.SPEICHER, Tourist-Information Einbeck und dem Haus des Jugendrotkreuz Einbeck ist der Grund. Ingo Weidig und Alexander Kloss vom PS.SPEICHER, Ulrike Lauerwald von der Tourist-Information sowie Hans-Martin Grigoleit vom Haus des Jugendrotkreuzes haben nun ihre Ideen vorgestellt.

Einbeck. Die Idee: Ein Rundum-sorglos-Paket für Schulausflüge zu schnüren. Die Klassen werden im Haus des Jugendrotkreuzes untergebracht, der PS.SPEICHER bietet verschiedene Kurse und Aktivitäten an, die je nach Bedarf gebucht werden können, die Tourist-Information ist unter anderem für Werbung und Vermarktung zuständig. Exemplarisch wurde ein Angebot für eine fünftägige Klassenfahrt erarbeitet, das Interessierten die reichhaltigen Möglichkeiten, die ein Trip nach Einbeck verspricht, näherbringt.

»Unter anderem können die Schüler ein Auto aus Draht oder einen Salzstreuer bei der PS-Lernwerkstatt basteln«, erklärte Weidig. Dabei werden Theorie und Praxis, Kreativität und Design, Löten und Antriebstechnik des Fahrzeuges pädagogisch aufbereitet. Neben den lehrreichen Veranstaltungen können die Klassen auch Kurzausflüge, zum Beispiel zur Saline in Sülbeck, machen, und so die Region näher kennenlernen.

Ein wichtiger Faktor für den Erfolg des Konzeptes ist natürlich der Preis: »Nach unseren Recherchen haben wir es geschafft, dass der Preis unter der 300-Euro-Grenze liegt«, verriet Lauerwald. Zudem habe man auf der Bildungsmesse »didacta« in Hannover ermitteln können, wo der Bedarf für ein solches Angebot liege. Mit 2.000 bereits ausgegebenen Flyern und Werbung in Sozialen Netzwerken und Lehrerzeitungen habe man »Die Klassenfahrt nach Einbeck« bereits bekannt gemacht.

»Nun legen wir in homöopathischen Dosen nach«, erläuterte Grigoleit, »man sollte es mit der Werbung nicht gleich übertreiben.«
Unterkunft, Verpflegung, Freizeit, Unterrichtsmodule und lehrreiche Aktionen wie eine Stadtrallye durch Einbeck sind im Angebot enthalten. »Unser Ziel ist es, den Besuchern die Möglichkeit zu geben, eine individuelle Klassenfahrt einfach mit uns planen zu können«, so Grigoleit. So möchten die Verantwortlichen eine Vielzahl an Angeboten bereithalten, die einfach und unkompliziert gebucht werden können.

Es sei ein kreativer und lösungsorientierter Prozess gewesen, die »Klassenfahrt« an den Start zu bringen. »Kooperationen wie diese bringen unsere Stadt voran«, resümierte Kloss. Da die Planung von Klassenfahrten aber einige Monate Vorlauf benötigen, rechnet Weidig erst  2019 mit den ersten Buchungen. Informationen zur »Klassenfahrt« gibt es bei der Tourist-Information Einbeck unter Telefon 05561/916555 oder per E-Mail an touristinfo@einbeck.de.kw

Diesmal »Under Cover«

Der Heinrich-Keim-Weg

Riesiges Angebot beim Münsterflohmarkt