Kooperation von »Villa Wuff« und Polizei ist tadellos

Einbeck. Streifendienstbeamter Thomas Kaluza übergab eine Spendendose an Tierheimleiter Holger Niedrig von der »Villa Wuff«. 150 Euro hatten die Polizeibeamten gesammelt, um das Einbecker Tierheim zu unterstützen.

»In Alfeld hatten wir so eine Institution nicht«, sagte Ka­luza, ihren Stellenwert könne man nicht hoch genug einschätzen. Niedrig helfe im­mer dabei, entlaufene Tiere einzufangen, und kümmere sich danach weiter um sie. »Außerdem ist er für die Polizei immer erreichbar, Tag und Nacht«, betonte Kaluza.

Die Kooperation funktioniere ta­dellos. »Die Menschen würden erst merken, wie wichtig die »Villa Wuff« für Einbeck ist, wenn sie weg wäre«, merkte er an. Am 6. November organisiert die Polizeibeamtin Michaela Riekers an der Südseite der Marktkirche außerdem einen Flohmarkt, dessen Erlös an die »Villa Wuff« gespendet wird.tc

Sessionseröffnung unter neuer Führung

Marke Einbeck wird aufgebaut