Krimi-Damen unter sich

Helmut Exner liest bei zweiter Ladys-Crime-Night in Stadtbibliothek

Autor Helmut Exner las humorige und spannende Passagen aus seinen Harzkrimis.

Einbeck. Der Eingang der Stadtbibliothek Einbeck glich einem Tatort. Das Team um Leiterin Antje Bach hatte mit Klebeband den Umriss eines Mordopfers auf den roten Teppich geklebt, um die Stimmung für den Abend zu setzen: Die zweite Ladys-Crime-Night stand an. Mit 50 Frauen war auch diese Veranstaltung ausverkauft und nicht nur dank der reichhaltigen Getränke- und Snackauswahl, ein Wohlfühl-Abend für alle Beteiligten.

Helmut Exner, Autor und Verleger der beliebten Harzkrimis, las Passagen aus seinen 16 Büchern. Die Hauptfigur seiner Werke Lily Höschen, die auch als »Miss Marple des Harzes« bekannt ist, erlebte allerlei skurrile und spannende Situationen, die nicht selten mit einer humorigen Pointe beendet wurden.

»Mama, ich glaube Papa liegt tot in der Badewanne«, begann Exner eine Geschichte, die vor schwarzem Humor nur so triefte. Besagte Mama hatte nämlich genug von ihrem Mann und brachte ihn kurzerhand »um die Ecke«, während er in seiner Zinkbadewanne im Garten entspannen wollte. Das eigentlich grausame Geschehen beschrieb Exner über seine Figuren aber so locker, dass die »Ladys« aus dem Lachen nicht mehr herauskamen.

Schauplätze seiner Erzählungen sind unter anderem Clausthal-Zellerfeld, Lautenthal oder weitere Städte des Harz’. Dort kennt sich der Autor aus und liefert durch diese Ortskenntnisse Details, die seine Leser zu schätzen wissen. Auch die Harzer Mundart, die laut Exner nur noch selten gesprochen wird, pflegt er beizeiten. Einer seiner Lieblingsausdrücke sei »Schmandrachen«– eine Person die eine »große Fresse«hat.

In der Pause konnten sich die Damen am reichhaltigen Büfett bedienen und es sich in den Sitzsäcken vor der Bibliothek gemütlich machen. Das war derart entspannend, dass die Pause spontan um zehn Minuten verlängert wurde. Auch im Anschluss an die Lesung verweilten einige in der Wohlfühl-Oase im Stukenbrok-Park.

Zum Abschluss der Veranstaltung überraschte Exner die Damen mit einer Premiere. Es sind aktuell 16 Bücher von ihm erschienen, darunter »Walpurgismord«, »Sauschlägers Paradies« und »Alfies Bestattungsladen«. Nun gewährte er einen Einblick in sein 17. Werk »Der Vogelmann«, das im August erscheinen wird. Antje Bach bedankte sich beim Autor und Publikum und ließ durchblicken, dass es bei dem Erfolg der Veranstaltung bestimmt eine dritte Auflage geben wird. Der kräftige Applaus der zum Abschluss folgte, zeigte, dass die »Ladys« die nächste Crime-Night kaum erwarten können.kw

Sessionseröffnung unter neuer Führung

Marke Einbeck wird aufgebaut