Malle-Stimmung mit Mickie Krause

Beim Eulenfest am Sonntag, 15. Oktober | Einbeck Marketing stellt Musikprogramm vor | Vier Bühnen

Vorfreude auf das 43. Einbecker Eulenfest vom 13. bis 15. Oktober bei Organisatoren, Planern und Sponsoren: Annika Klinkosch, Florian Geldmacher, Stephan Ohst, Stephan Richter, Rudi Reinert, Marc Jeschke, Dimitrios Gatsios, Marcus Kümmerling, Bernd Cranen und Sascha Fischer (von links).

Mickie Krause wird der Eulenfest-Stargast 2017. Das Geheimnis um den Auftritt am Eulenfest-Sonntag, 15. Oktober, hat Einbeck Marketing gestern gelüftet. Gleichzeitig wurde das weitere Musikprogramm vorgestellt: Drei Tage, vier Bühnen, dafür hat die Musikschule M1 diesmal die Planung übernommen.

Einbeck. Landmeile, Szenebühne Hallenplan, Jimie-Bühne und schließlich die Hauptbühne auf dem Marktplatz: Für das Musikprogramm zeichnet diesmal das Team der Musikschule M1 verantwortlich, Dimitrios Gatsios, Marcus Kümmerling und Stephan Ohst. »Wir haben uns bemüht, gute Bands zu gewinnen«, berichteten sie beim Pressetermin, bei dem die Musik im Mittelpunkt stand. »Wir freuen uns sehr, das zu machen – das Eulenfest ist uns seit unserer frühesten Kindheit bekannt. Mit unserer ersten Band haben wir 1990 selbst auf dem Hallenplan gespielt, und jetzt wirken wir gern bei dieser neuen Aufgabe mit.« Dabei haben sie eigene Banderfahrungen einbringen können.

Die Landmeile ist wieder die Bühne für die Singer/Songwriter. Country-Style und Partymusik gibt es ebenfalls. Den Auftakt machen die breit aufgestellten »Liedersachsen«, »eine große Bereicherung«, wie »Taki« Gatsios ankündigt: »Genau das, was dorthin sollte.« Gleich zweimal ist das Trio zu hören. Markus Funke aus Osterode, der für seine Cover-Versionen schon viel Beifall bekommen hat, wird ebenfalls dabei sein. Bekannte aus der Region sind »Sound & Show«, die für gute Laune sorgen werden. Entertainer und Liedermacher Frank Bode gestaltet ein Kinderprogramm als Piet, der Pirat, am Sonntagnachmittag. »Die Programme sollen sich nicht überschneiden, sondern jede Bühne soll etwas anderes bringen«, so die M1-Planer.

Nach dem großen Erfolg des 60er-Jahre-Revival-Konzerts im Februar im Rheinischen Hof entschlossen sie sich, diese Bands noch einmal vor ein großes Publikum zu holen – der Freitagabend auf der Szenebühne Hallenplan ist ideal dafür. Die »Gravetakers« haben abgesagt, aber die »Burglars« sind dabei. »Belly Ripster« werden spielen und »Sugarbeet« mit Coversongs. Am Sonnabend können sich die Besucher auf Melanie Mau und Martin Scheller freuen, auf die Hildesheimer »Docs on lead« sowie auf »Nick Young« als AC/DC-Cover. Der Sonntag gehört wieder der Bewegung: Katherina Wagner zeigt Yoga, danach folgen unter anderem die Tanzschule Krebs und die Linedancer Leinetal, diese bereits zum 17. Mal dabei.

»Die Jimie-Bühne wird 18«, kündigte Jimie-Vorstand Stephan Richter an. Nach wie vor sei man hier komplett ehrenamtlich tätig, mit 50 Freiwilligen. Aktuell sind zehn Bands engagiert, möglicherweise kommt eine elfte dazu, und für alle ist es die Eulenfest-Premiere. Alle hätten die Chance, hier einmal handgemachte Musik zu präsentieren, zumal zu attraktiven Spielzeiten, nämlich abends. Der Freitag bietet vor allem Heavy Metal und Hardrock, unter anderem mit »Dark at Dawn« aus der Harzregion mit Dr. Florian Schröder, Gitarre. Wahre Entertainer, eine »große Wundertüte«, das verspricht Stephan Richter zu Apron.

Für Sonnabend geht Jimie wieder eine Kooperation mit dem Local-Heroes-Wettbewerb ein: »Center of Gravity«, »Traurig, aber wahr« und »Tom Schreibers Blume« treten auf. »Jimie hat immer eine Vorreiterrolle gespielt, auch mal Bands im Aufwind bekommen, die hier die letzten «kleinen” Festivals gespielt haben, bevor sie auf die großen Bühnen gegangen sind«, erläuterte Stephan Richter. Mit »Staatspunkrott« und »Kochkraft durch KMA« ist wieder ein solcher Coup gelungen. So eine Bühne für ein solches Stadtfest, das sei schon einmalig, betonte der Jimie-Vorsitzende. Wie immer gibt es am Jimie-Stand keinen Alkohol. Möglich wird das große Programm durch Kooperationspartner und Sponsoren. Insbesondere die Firma Bajohr sei ein langjähriger Partner, der es möglich mache, immer wieder so ein Programm zu stemmen. Die beiden Tage werden beschlossen durch After-Show-Partys im »Goldenen Löwen«.

Moderator Stephan Richter stimmt Einbecker und Gäste am Freitagnachmittag, 13. Oktober, auf der Marktplatz-Bühne auf das Eulenfest ein. Die Eröffnung erfolgt wieder mit Winterbock-Anstich und Luftballonstart. Am Freitag ab 20 Uhr spielt die »Hit Radio Show«. Mit Perücken, Accessoires und Kostümen bringen die Göttinger rund 40 Stars der Musikgeschichte mit. Sie wurden bereits als »Deutschlands beste Partyband« ausgezeichnet. In der Region sind sie bekannt durch einen Auftritt beim MTV Wenzen. Am Sonnabend werden Schüler der Musikschule M1 ab 13 Uhr ihr Können zeigen, in festen Bands sowie eigens für diesen Auftritt zusammengestellten Gruppen. Radio ffn gestaltet den Abend von 18 bis 24 Uhr mit Moderator Axel Einemann und DJ Lars Engel. In diesem Rahmen werden auch »Chair-o-plane« auftreten. »Als Einbecker Band freuen wir uns natürlich riesig, wir waren schon ewig nicht mehr da.« Eine »knackige Stunde« soll dieser Auftritt dauern.

Der Eulenfest-Sonntag beginnt mit dem Freiluft-Gottesdienst auf dem Marktplatz und dem Einbecker Shanty-Chor als – sehr kontrastreiches – Vorprogramm für den Stargast. »Es kommt Michael Engels«, so Eulenfest-Schlagerexperte Rudi Reinert – und er erntete erst einmal verständnislose Blicke. Unter diesem Namen kennt ihn natürlich niemand, als »Mickie Krause« (»Zehn nackte Friseusen«, »Schatzi, schenk mir ein Foto«) ist er dagegen der König der Stimmungsmusik.

»Da wird der Marktplatz proppenvoll, das wird eine richtige Party«, ist Einbeck-Marketing-Geschäftsführer Florian Geldmacher sicher. »Mickie Krause ist eine Marke, die auch jüngeres Publikum anzieht.« Beim Bemühen, immer wieder etwas Neues zu finden, habe man das Richtige gewählt. »Wir werden ins Schwitzen kommen«, vermutet Sascha Fischer vom Sicherheitsunternehmen HKS: »Der Star ist kontaktfreudig, die Fans wollen Selfies mit ihm machen – wir werden schon auf den Metern zwischen Rathaus und Bühne zu tun kriegen. Aber wir freuen uns.«

Eine hervorragende Stimmung erwartet auch Marc Jeschke, Verkaufsleiter Gastronomie beim Einbecker Brauhaus, einer der Hauptsponsoren des Eulenfestes. Bernd Cranen, Geschäftsführer der Stadtwerke Einbeck, ist sicher: »Er spricht vor allem die Jüngeren an, das wird eine Bereicherung.«
Am Nachmittag stellen sich Schüler der Mendelssohn-Musikschule Einbeck musikalisch vor.

Vor der Verlosung des Eulenflitzers, diesmal ein Mitsubishi Space Star in atoll-blau, spielt die Coverband »Last Exit« aus Göttingen, und damit nimmt das Eulenfest 2017 nach drei Party-Tagen die letzte Ausfahrt.ek



Jetzt anmelden!

Nachrichten direkt aus unserer Redaktion auf Ihr Smartphone. Immer top informiert per WhatsApp & Co:

WhatsApp

Legen Sie für unsere WhatsApp-Nummer einen Kontakt an. Im Anschluss senden Sie uns bitte eine WhatsApp-Nachricht mit dem Begriff Start.

Facebook-Messenger

Schicken Sie uns einfache eine Nachricht mit dem Begriff Start per Facebook-Messenger.

Telegram

Suchen Sie in der Telegram-App nach unserem Kontakt »EinbeckerMorgenpost_Bot«. Im Chatfenster klicken Sie auf Start und schon erhalte Sie unsere Nachrichten.

Insta

Installiere Sie auf Ihren Smartphone die Insta-App. Diese finden ist im AppStore für iOS oder für Android auf GooglePlay.

Im Anschluss aktivieren Sie einfach den Kanal »Einbecker Morgenpost« und erhalte ab sofort unsere News.