Mitteilungen und Kenntnisnahme: »Schnelle« Sitzung

Einbeck. Das dürfte rekordverdächtig sein: Nur vier Minuten dauerte es, um die Tagesordnung des öffentlichen Teils der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Rechnungsprüfung abzuarbeiten; weitere elf Minuten folgten für die Einwohnerfragestunde, man habe ja Zeit, meinte der Fragesteller. Mitteilungen standen im Mittelpunkt der Sitzung.

So gab Kämmerin Brigitte Hankel eine Aktualisierung der Fördermittelliste: Für die Sicherung der Bahnübergänge habe die Stadt Unterstützung erhalten; beim Bürgerhaus Kreiensen warte man noch auf den Bescheid. Zur Kenntnis genommen wurde der erste Controllingbericht 2019, erarbeitet auf der Grundlage der Finanzdaten vom 31. Mai 2019. Aktuell, so eine Erkenntnis, bestehe keine Notwendigkeit für einen Nachtragshaushalt

Besprochen wurden die Inhalte im vertraulichen Teil der Sitzung. Zur Kenntnis genommen hat der Ausschuss auch die über- beziehungsweise außerplanmäßige Auszahlung von 30.000 Euro für die Entwicklung einer neuen Marke für die Stadt Einbeck.

Der Verwaltungsausschuss hatte bei seiner jüngsten Sitzung beschlossen, die Unterstützung beim Markenbildungsprozess in die Hände einer Agentur zu geben. Eine Arbeitsgruppe soll ebenfalls daran mitwirken.ek

Sessionseröffnung unter neuer Führung

Marke Einbeck wird aufgebaut