»Die Mosaik-AG ist toll«

Wandgestaltung an der Geschwister-Scholl-Schule: PIA-Projekt mit Grundschülern

Schmetterlinge, Bäume und Blumen - mehr als sechs Meter Wand wurden in Mosaik-Technik gestaltet.

Einbeck. Da flattern Schmetterlinge an Blumen und Bäumen entlang, Wolken zieren den Himmel, und ein Pferd reitet durch die Landschaft: Im Rahmen des PIA-Projekts wurden bei Mosaik-Arbeitsgemeinschaften (AG) Wände im Kunstraum der Geschwister-Scholl-Schule in Mosaik-Technik gestaltet. Nicht nur die kleinen Künstler und die PIA-Teilnehmer können stolz sein auf das Geschaffene, auch Schulleiterin Petra Bayer freut sich über die gelungene Wandgestaltung.

»Das ist richtig klasse«, stellt sie fest und freut sich, wenn weitere Wände im Schulgebäude verschönert werden. Um langzeitarbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu integrieren, gibt es das Projekt PiA »Perspektiven in Arbeit«, das die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) in Kooperation mit dem Jobcenter des Landkreises in Northeim und Einbeck anbietet.

Die PIA-Teilnehmer haben verlässlich gearbeitet, freut sich Projektleiterin Angela Koll der der DAA. Sie haben alles vorbereitet, Materiaien herangeschafft, die Scherben für die Mosaikarbeiten gebrochen und bereitgelegt, Kleber vorgehalten und Rahmen geschnitten. »Sie haben Verantwortung übernommen«, lobt Koll, hätten gezeigt, dass sie belastbar seien.

»Sie haben Potenzial«, so Koll anerkennend. Die Mosaik-AG, die mittlerweile 3,5 Jahre an der Geschwister-Scholl-Schule läuft, kommt bei den Kindern gut an: »Mosaik-AG ist toll«. Konzentriert haben die Kinder gearbeitet und Schönes an die Wand gebracht - auf rund 6,5 Metern.

Nebenher wurden auch klein- und großformatige Bilder in Mosaik-Technik hergestellt, die Wände zieren oder als Untersetzer verwendet werden können, sagt Koll. Auch die Serviettentechnik haben die Kinder der AG - vom Schulkindergarten bis zur vierten Klasse - ausprobiert.

»Richtig schöne Stücke« sind in der Mosaik-AG bereits entstanden. Kathrin Neumann-Berger, die den Ganztag an der Geschwister-Scholl-Schule organisiert, freut sich, dass das Projekt fortgesetzt wird, ebenso wie Schulsozialarbeiterin Mareile Meyer. Eine Wand wird sich sicherlich finden. sts Verschiedenfarbige Fliesen-Scherben wurden bei der Mosaik-AG so zusammengesetzt, dass sie ein Muster ergeben, das von weitem als ganzheitliches Bild wahrgenommen wird. Die außergewöhnliche Wandgestaltung im Kunstraum ist der Mosaik-AG und den PIA-Teilnehmern zu verdanken.sts

Nichts für Feingeister

Ganz viel »Goldene Gans«

Der Blitz im Emblem