Musiker der Kreisfeuerwehr spielen für die Lebenshilfe

Einbeck. Am Sonntag, 24. Oktober, wird musiziert: Anfang der 70er Jahre wurde in den Feuerwehren im Landkreis Northeim verstärkt in das Feuerwehr-Musikwesen investiert und eine umfangreiche Aufbauarbeit geleistet. Das erste Benefiz-Konzert der Feuerwehrmusik im Kreisfeuerwehrverband Northeim fand 1997 statt.

Somit ist dieses Konzert nun das 16., das die Musik- und Spielmannszüge der Kreisfeuerwehr Northeim zugunsten der Lebenshilfe Northeim und Einbeck in der Stadthalle in Northeim veranstalten.

In den Anfangsjahren wurde das Konzert auf der Freilichtbühne in Northeim und anschließend in der Stadthalle in Northeim durchgeführt. Zu den ältesten Musikzügen der Kreisfeuerwehr im Landkreis Northeim zählen Fredelsloh, Lutterhausen und Thüdinghausen. Diese drei Musikzüge feiern in diesem Jahr ihr 85-jähriges Bestehen.

Aus diesem Anlass, wollen sie mit den Musikzügen Altgandersheim, Kalefeld und dem Jugendblasorchester den begeisterten Musikfreunden ein umfangreiches Programm bieten.

Ab 15 Uhr heißt es dann »Bühne frei, für Walzer, Klassik, Pop und Schlager aus der ganzen Welt«. Schirmherr der Veranstaltung ist Northeims Landrat Michael Wickmann. Durch das Programm führen Kreisbrandmeister Bernd Kühle und Kreisstabführer Rainer Kensy. In den Pausen können sich die Zuschauer mit Kaffee und Kuchen stärken.

Eintrittskarten für das 16. Benefizkonzert der Feuerwehrmusiker in der Stadthalle Northeim kann man in den Bürgerbüros der Städte Northeim, Moringen, Uslar, Hardegsen, Bad Gandersheim, Dassel sowie den Gemeinden Katlenburg-Lindau, Bodenfelde und Kreiensen bekommen. In Einbeck gibt es Karten im »Haus der Bücher«.oh

Anders als bisher

Dank an Helfer