NABU stellt ein besonderes Insektenhotel vor

Einbeck. Ein »besonders gut geeignetes, absolut beispielhaftes« so genanntes Insektenhotel stellt der Naturschutzbund NABU in seiner Geschäftsstelle im Alten Rathaus Einbeck  aus. »Dieses Insektenhotel bietet einer großen Bandbreite von Insekten Lebens- Entwicklungs- und Überwinterungsräume«, betont NABU-Vorsitzender Karl-Eduard Schütz. Darin finden sich Bereiche für viele Arten, die auch im Garten von großer Bedeutung sind, weil sie als biologische Schädlingsbekämpfer aufräumen«, sagt der Naturschützer.

Im Giebelbereich finden Marienkäfer und Ohrwürmer Unterschlupf, in vorgebohrten Holzblöcken von Aststückchen haben unzählige, oft bezaubernd farbig schimmernde Wildbienen ihren Nistplatz, und Mauerbienen nutzen Hohlräume aus Holz, die in einem eigenen Fach angelegt sind. Auch ein Überwinterungs- und Unterschlupffach für Schmetterlinge wie Admiral, Zitronenfalter, Kleiner Fuchs, Tagpfauenauge und andere Falter fehlt in diesem in einer Behindertenwerkstatt gefertigten Insektenhotel nicht. Es lässt sich an jedem sonnigen Ort anbringen – im Garten, Kleingarten, sogar auf Balkon und Terrasse.

Die NABU-Mitglieder stellen es in der Geschäftsstelle im Alten Rathaus (Eingang Ratswaage), Marktplatz 6-8 in Einbeck montags, mittwochs, freitags von 9 bis 12 Uhr und am Donnerstag von 16 bis 18 Uhr vor. Auch andere Nisthilfen für Insekten sind dort ausgestellt, und es gibt Baupläne dafür. »Der kommende hoffentlich warme Frühling sollte auch im Garten und auf dem Balkon ein Tummelplatz für die vielen kleinen, bunten Ritter der Lüfte werden«, ruft Schütz  auf.oh