Neuer Sportparcours für Jung und Alt

Mit einer gemeinsamen Feier möchten der Einbecker Seniorenrat, das Einbecker Bündnis für Familie und das Einbecker Kinder- und Familienservicebüro am kommenden Sonnabend, 4. September um 11 Uhr die acht Trimmgeräte im Stiftsgarten an die Bevölkerung offiziell übergeben.

Einbeck. Mit dieser Absicht wird der zweite Bauabschnitt abgeschlossen in der Hoffnung, nach Vollendung noch weiterer Abschnitte irgendwann einen voll ausgestatteten Garten der Generationen für die Einbecker  Bürger vorhalten zu können.

Dadurch, dass sich der Seniorenrat vornehmlich um die Beschaffung und Installation bemüht hat, ist der Eindruck entstanden, Senioren-Trimmgeräte gekauft zu haben. Doch weit gefehlt: Diese Geräte sind für alle Generationen einsatzbereit, allerdings mit einer Einschränkung: Der Nutzer sollte laut Bedienungsanleitung mindestens 1,50 Meter groß sein.

Die in der Anwendung sehr unterschiedlichen Geräte dienen auf ausgesprochen einfache Weise der Stärkung von Kreislauf, Vitalität, Beweglichkeit und insbesondere der Lockerung der Muskeln für Jung und Alt. Massagegeräte für Akupunkturpunkte auf Handflächen, Beinen und Rücken bewirken körperliches Wohlbefinden, was so in China landesweit in vielen Städten zum täglichen Qi-Gong-Training gehört.

Chinesische Gesundheitsbehörden haben in den 90-er Jahren Tai-Chi- und Qi-Gong-Meister, Sportwissenschaftler und Gerätehersteller zur Zusammenarbeit aufgerufen; das Ergebnis dieser fruchtbaren Entwicklungsarbeit ist heute im Garten der Generationen unter Mithilfe von Verwaltung und Baubetriebshof zu bestaunen. Es bleibt nur festzuhalten, dass die futuristisch aussehenden Trimmgeräte aus deutscher Produktion stammen. Dass alle wichtigen Europäischen Normen bei der Konstruktion beachtet und auch entsprechend eingehalten wurden, versteht sich von selbst.Man kann die Geräte in ganz normaler Alltagskleidung nutzen, ohne besondere Vorsichtsmaßnahmen einhalten zu müssen. In direkter Nachbarschaft zum Gerät befindet sich eine Hinweistafel mit allen notwendigen Hinweisen zum richtigen Gebrauch.

Neben der offiziellen Vorstellung des Geräteparks führt Qi-Gong-Lehrer und -Kursleiter Walter Eckert die traditionellen, langsam fließenden Bewegungen des Qi-Gong und Chi-Chuan vor und Sportlerinnen, vielleicht auch Sportler des Einbecker Sportvereins machen sie nach. Diese Übungen sollten sich laut Vorstellung nicht nur auf die Sportausübenden beschränken, sondern selbstverständlich auch von den Gästen mitgemacht werden.Beginn ist gegen 11 Uhr mit der offiziellen Eröffnung und Begrüßung. Anschließend werden Grußworte des Bürgermeisters und der Gäste erwartet, bevor die Trimmgeräte ab etwa 11.35 Uhr freigegeben werden und die Gäste hier Selbsterfahrungen sammeln können. Die Qi-Gong-Vorführung läuft dann von 12 bis 12.30 Uhr. Musikalisch umrahmt wird die Feier der offiziellen Geräteübergabe von der Bläsergemeinschaft Kuventhal-Einbeck unter der Leitung von Willi Hoppe.

Seniorenrat und Bündnis hoffen auf einen guten Verlauf der Veranstaltung, natürlich auf gutes Wetter und auf sinnvolle, nutzbringende Anwendung für die Zukunft.oh

Jimie wählte einen neuen Vorstand