Nur noch ein Geldautomat

Sparkassen-Filiale Salzderhelden wird mit Hubeweg zusammengelegt

Stefan Beumer (rechts), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Einbeck, und Carsten Sowa, Vorstandsmitglied, stellen die Sparkasse »zukunftssicher« für die nächsten Jahre auf.

Salzderhelden. Die Sparkassen-Filiale in Salzderhelden wird in eine »Selbstbedienungsfiliale« umgewandelt – das heißt, ab 6. Juli gibt es dort nur noch einen Geldautomaten. Die Sparkasse Einbeck fokussiert sich damit auf größere Standorte und reduziert ihr Filialnetz auf drei, 2016 bot die Sparkasse noch in sieben Filialen ihre Dienstleistungen an. Die Salzderheldener Filiale wird mit der am Hubeweg zusammengelegt.

Die gesamte Finanzbranche stehe vor großen Herausforderungen, und auch die Sparkasse Einbeck müsse sich den veränderten Rahmenbedingungen anpassen, erklären Stefan Beumer, Vorstandsvorsitzender, und Carsten Sowa, Vorstandsmitglied der Sparkasse Einbeck. Die anhaltende Niedrigzinsphase, die immer neuen regulatorischen Anforderungen, der digitale Wandel mit einem stark veränderten Kundenverhalten und der seit Jahren in der Region zu beobachtende Bevölkerungsrückgang seien wesentliche Veränderungen, auf die sich das Einbecker Kreditinstitut einstellen muss. »Wir haben das Kundenverhalten und das Vertriebsnetz in den vergangenen Monaten analysiert und Änderungen vorgenommen«, erläutert Beumer.

Kundenbefragungen und Erfahrungen aus der Praxis zeigten zudem, dass immer mehr Menschen für ihre Geldgeschäfte technische Lösungen bevorzugen. Das Internet bietet jederzeit Zugriff auf Banking und andere Serviceangebote. »Auf allen Kanälen bieten wir unseren Kunden mehr Service rund um die Uhr, und in den vorhandenen Filialen eine weiter verbesserte Beratungsqualität«, so Sowa.

Im Rahmen der Neuausrichtung hat das Kreditinstitut sein Filialnetz nochmals überprüft. Ziel war die Verbesserung der Beratungsleistungen. Mit der Zusammenlegung von Filialen – wie Salzderhelden und Hubeweg – würden größere Einheiten und ein verbessertes Beratungsangebot entstehen. Insbesondre über das Telefon könnten Servicewünsche der Kunden unkompliziert abgewickelt werden, an sieben Tagen rund um die Uhr. Auch der Internetauftritt der Sparkasse wurde ausgeweitet.

Die Zusammenlegung der Filialen Salzderhelden und Hubeweg zum 6. Juli sei ein weiterer Schritt. Mit Stefan Janssen und Romina Reese, die beide an den Hubeweg wechseln, bleiben den Kunden die gewohnten Ansprechpartner erhalten.

In Salzderhelden verbleibt der Geldautomat – zunächst am bisherigen Standort. Es wird allerdings geprüft, ob er an den Bahnhof verlagert werden kann, weil hier eine höhere Kundenfrequenz zu erwarten ist. Die Sparkasse Einbeck, meint Beumer, sei damit »zukunftssicher für die nächsten Jahre aufgestellt«.sts

»Heuer-Ampel«

»KWS hat sich insgesamt gut entwickelt«

Robin Hood auf der Bühne