Ruheraum offiziell eingeweiht

Tag der offenen Tür an der Pestalozzischule | Buntes Programm für künftige Erstlässler

Das Foto zeigt (von links) Andreas Wobst von der Volksbank, Stefan Beumer von der Sparkasse Einbeck, Claudia Rath-Kampe, Susanne Herbst und Anne Brockmeyer vom Förderverein der Pestalozzischule, Dr. Rainer Schürhoff vom Lions Club sowie Julia Kopka (Lehrkraft) und Schulleiterin Katrin Borchert-Arzeus. 

Einbeck. Am Tag der offenen Tür der Pestalozzischule Einbeck konnten nun Schulleiterin Katrin Borchert-Arzeus, die Lehrkräfte Anna-Lena Jochens und Julia Kopka sowie Vertreter des Fördervereins der Pestalozzischule offiziell den Ruheraum einweihen. Das Angebot richtet sich an Schüler der Klassen 1 bis 4.

»Während des Ganztagsbetriebes besteht nun die Möglichkeit, sich zu entspannen oder kreativ tätig zu werden, beispielsweise zu malen, zu schreiben, zu lesen oder zu rechnen. Der Raum kann sowohl für Schulprojekte genutzt werden aber auch als Rückzugsort für Kinder dienen, die im Rahmen des Unterrichts gefördert und unterstützt werden sollen«, so die beiden Lehrerinnen Anna-Lena Jochens und Julia Kopka.

In diesem Zusammenhang möchten sie auch einen Dank an die Sponsoren und Unterstützer aussprechen. Durch den Sponsorenlauf mit Spendenkarussell im vergangenen Jahr konnten knapp 3.000 Euro eingenommen werden. Weitere Spenden kamen von der Volksbank Einbeck, der Sparkasse Einbeck, dem Lions-Club Einbeck, der Firma Alex und der Firma Erler & Pach.

Parallel zur offiziellen Einweihung des Ruheraumes hatte bereits zum sechsten Mal die Pestalozzischule Einbeck die Türen für die zukünftigen Erstklässler geöffnet. Mit dem Tag der offenen Tür soll den Kindern und Eltern die Möglichkeit des Kennenlernens gegeben werden. Hierfür hatte die Pestalozzischule ein buntes Programm ausgearbeitet, das besonders aufs Mitmachen der Kinder ausgerichtet war. Im Forscherlabor wurde ein kleines Forscherfest gefeiert, in der Mathe-Lernwerkstatt wurden der Zahlenraum und Geometrie spielerisch entdeckt, in der Sporthalle konnten Erfahrungen in einer Bewegungslandschaft gemacht werden. In Vorbereitung auf den Musikunterricht durften einige Instrumente ausprobiert werden, ein Lesezeichen wurde gebastelt und ein Blick in die Bücherei und die zukünftigen Klassenräume der Erstklässler war ebenfalls lohnenswert.

Der Schulkindergarten war mit Geschicklichkeitsspielen dabei, und die Betreuung zeigte ihre Räume und hielt einige Spielangebote bereit. Neu im Angebot war in diesem Jahr der Schulgarten der Pestalozzischule Einbeck. An der Rießwarte konnten die zukünftigen Erstklässler Blumen säen.

Mit einem Stempelpass um den Hals erkundeten die Kinder fröhlich ihre Schule und lernten das vielfältige Schulleben kennen. In der Mensa der Pestalozzischule konnten sich alle zukünftigen Schüler und Schülerinnen, Eltern und Großeltern stärken. Hierzu hatte der Förderverein  des Fördervereins Kaffee, Getränke und ein riesiges Kuchenbüfett vorbereitet.

Das Angebot, die Schule ein wenig kennenzulernen, wurde wiederholt gut angenommen, und wenn die künftigen Schulkinder am 6.  August 2016 in die Pestalozzischule eingeschult werden, wird die Schule sicherlich nicht mehr so fremd sein.oh

Aktion für Klimaschutz

Dassenser Wehr feiert

Für die Zukunft gut aufgestellt