Salzderheldener feierten sonniges Salzfest an der Saline

Salzderhelden. Salzderhelden verbindet Historisches mit dem modernen Leben. So wurde vor einigen Jahren an die Tradition der Pfännerfeste angeknüpft. Zu diesem jährlichen Fest der Salzhersteller wurden nun zum 14. mal vom Kultur-Förderkreis unter dem Vorsitz von Karl-Heinz Wessel eingeladen.

Das Salzfest in Salzderhelden ist ein relativ junges Fest, es wurde erstmals 2005 organisiert und erinnert an die alte Tradition, als von Salzderhelden aus das Salz auf der Leine weiter transportiert wurde und so überall hin gelangte. Dieses Fest hat sich in den letzten Jahren zu einem kleinen Volksfest etabliert. Von nah und fern kamen die Besucher und feierten an der Saline in Salzderhelden das gut organiserte Salzfest mit. Es wurde ein fröhliches und sonniges Fest mit Speiß und Trank. Zudem gab Interessantes und Sehenwertes zur Salzherstellung zu sehen.

Den interessierten Besuchern wurden kostenfreie Führungen in der Saline angeboten, und die Salzderheldener Salzsieder zeigten den Besuchern, wie aus Sole das wertvolle Salz gesiedet wird. Mit Grillgut, Kaffee und Kuchen, Wein und anderen Getränken bei hochsommerlichen Temperaturen wurde für das leibliche Wohl gesorgt.

Spaß sollten auch die kleinen Besucher auf der Hüpfburg haben, doch es war einfach zu warm. Der Erlös des Salzfestes ist für die Unterhaltung der Saline Salzderhelden so­wie des Museums am Bahnhof vorgesehen.pk

Erhalt der Schulstandorte

Regressansprüche mehrheitlich abgelehnt

Nichts für Feingeister

Ganz viel »Goldene Gans«