Sean Sieling und Amelie Ehmann bei Matheolympiade erfolgreich

Einbeck. Die Mathematikolympiade in Niedersachsen wird organisiert von dem eingetragenen Verein »Mathematik-Olympiade in Niedersachsen«. Dieser Verein unterstützt Formen der mathematischen Schülerförderung und pflegt hierzu Kontakte zu niedersächsischen Hochschulen wie zum Beispiel der Georg-August-Universität Göttingen und zu anderen Wettbewerben wie dem Bundeswettbewerb Mathematik. Im Oktober 2010 startete die Matheolympiade in die 50. Runde.

Mit niedersachsenweit jährlich über 30.000 teilnehmenden Schülern von über 1.000 Grundschulen und Gymnasien hat sich der Wettbewerb fest in der Schullandschaft etabliert. Im Grundschulbereich soll die Matheolympiade vor allem Interesse an der Mathematik wecken. Der Wettbewerb ist in drei aufeinander aufbauende Runden unterteilt. In der Einstiegsrunde wurden die Aufgaben zu Hause gelöst. Hier nahmen an der Pestalozzi-Schule neun Kinder aus den 3. Klassen und 14 Kinder aus den 4. Klassen teil. Alle Schüler erreichten die Auswahlrunde, in der eine Klausur von 90 Minuten in der Schule geschrieben werden musste. Schließlich erreichten Sean Sieling aus der 3. Klasse und Dorothea Lodder, David Nguyen, Luca Wübbelmann, Amelie Ehmann, Alexander Hage, Hinrich Borchardt und Sebastian Gaycken aus den 4. Klassen die Landesrunde, in der eine Klausur von 120 Minuten geschrieben werden musste. Innerhalb dieser – für den Grundschulbereich – letzten und anspruchsvollsten Runde erzielten Sean Sieling und Amelie Ehmann den dritten Platz.

Die Preisübergabe erfolgte nun in der Mathelernwerkstatt an der Pestalozzis-Schule.sts