Sicherheit auf zwei Rädern einüben

Einbecker Automobilclub bietet Schulen und Jugendeinrichtungen Übungen an

»Mit Sicherheit ans Ziel« lautet das Motto der Gemeinschaftsaktion zur Jugend-Verkehrssicherheit, die der Einbecker Automobilclub im ADAC auch in diesem Jahr in Kooperation mit dem ADAC und E-Plus wieder durchführt. Schulen und Jugendeinrichtungen können an Fahrrad-Jugendturnieren teilnehmen und beim ADAC-Wettbewerb mitmachen.

Einbeck. Spätestens bei der selbstständigen Teilnahme am Straßenverkehr müssen Kinder und Jugendliche ihr Fahrrad sicher beherrschen, stellt der Vorsitzende des Einbecker Automobilclubs im ADAC, Horst Schmenger, fest. Diese Voraussetzung würden viele Mädchen und Jungen aber nur teilweise erfüllen. Deshalb gibt es mit dem Titel »Mit Sicherheit ans Ziel« für junge Radfahrer bis 15 Jahre ein Fahrradjugendturnier vom ADAC mit praxisnahem Übungsprogramm.

Auf einem rund 200 Meter langen Parcours mit acht Aufgaben können die Kinder spielerisch wichtige Fahrtechniken überprüfen, die sie im Straßenverkehr beherrschen müssen. Geübt werden hierbei beispielsweise das Anfahren mit Schulterblick, das Fahren auf unwegsamen Gelände, dargestellt durch ein Spurbrett, und Balance halten und dabei sicher fahren, das Fahren enger Kreise, indem man mit einer Hand lenkt, mit der anderen Zeichen gibt und dazu bremsbereit ist, das Fahren von Achten mit angepasster Geschwindigkeit und richtiger Pedalstellung, das Fahren auf dem Schrägbrett, ohne ab-zurutschen, der Spurwechsel mit deutlichen Handzeichen, der Slalom, bei dem man Hindernissen bei schneller Fahrt ohne großen Bogen ausweicht, und das Bremsen, bei dem man aus schnellerer Fahrt korrekt abbremst und zielgenau hält. Die Teilnehmer sollen möglichst im Sattel sitzen bleiben und die Füße nicht von den Pedalen nehmen.

Bei diesem Turnier testen die Kinder ihr Können. Bestandteil des Turniers ist auch, dass alle Teilnehmer mit Helm fahren: »Kluge Köpfe schützen sich« heißt es dazu. Außerdem werden alle Fahrräder vor dem Start auf Verkehrs- und Betriebssicherheit hin überprüft. Nach jeder Veranstaltung erhalten alle Teilnehmer eine Urkunde; wer am Besten abschneidet, wird zudem mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen ausgezeichnet. Der Einbecker Automobilclub hat in diesem Jahr schon 25 Fahrradturniere beim ADAC angemeldet. Termine können unter den Telefonnummern 05561/81290 oder 0170/3412344 vereinbart werden.

In Bezug auf Verkehrssicherheit hat der Einbecker AC vor kurzem im Namen des ADAC Warnwesten kostenfrei im hiesigen schulischen Bereich an Erstklässler übergeben. Sinn ist, dass diese – nicht nur auf Schulwegen – zur eigenen Sicherheit von den Erstklässlern getragen werden. Leider ergaben Wahrnehmungen, dass das Tragen nicht so oft praktiziert wird. Es bietet sich zur Verkehrssicherheit an, diese Warnwesten zu dieser Jahreszeit, auch zum Beispiel auf Spaziergängen oder auf Wegen zu Sportveranstaltungen, zu tragen.oh

Feuerwehr-Förderverein Wenzen feiert 15-jähriges Bestehen

Beste Abendunterhaltung