Sparen erfordert Weitsicht

Einbeck. Oft heißt es, Sparen sei eine deutsche Tugend. Dem ist nicht so. Nicht umsonst riefen Mitte der 1920er Jahre Delegierte aus 27 Ländern den Weltspartag ins Leben: Der erste Weltspartag war am 31. Oktober 1925. Dieses Jahr fand der Weltspartag bereits zum 94. Mal statt. Das Ziel, mit dem stetigen zur Seite legen von Geld ein Vermögen aufzubauen, ist heute genauso wichtig wie damals – trotz niedriger Zinsen. Man muss das Sparen heute nur anders verstehen als vor 100 Jahren.

Es hat eine wichtige Bedeutung, die Kinder frühzeitig lernen sollten. Sparen ist das »Zurücklegen zur Verfügung stehender Mittel, um sie später verwenden zu können«. Für ein Kind ist nicht klar, warum es etwas nicht sofort konsumieren soll, sondern aufbewahren soll. Sparen erfordert Weitsicht – eine wichtige Eigenschaft im Leben. Man verzichtet für den Moment, um später mehr zu profitieren.

Nur wer gespart hat, kann einen Sparerfolg erleben. Sparziele gibt es viele: eine Geldreserve schaffen, kleine oder größere Anschaffungen, der Führerschein, ein Fahrzeug, das Eigenheim, die Altersvorsorge oder einfach die Vermehrung des Guthabens. Sparen wird am Weltspartag belohnt – in der Sparkasse Einbeck gab es für die jungen Sparer einen kuscheligen Delphin, Schulbedarf und Stifte.sts

Michael Dimke übernimmt Allianz-Agentur