Tanzclub Tusculum begeisterte das Eulenfestpublikum

Einbeck. Kürzlich präsentierte sich der Tanzclub Tusculum aus Einbeck auf dem Eulenfest. Zwei Stunden lang wurde dem interessierten Publikum ein volles Tanzprogramm, moderiert vom Vorsitzenden Michael Weber, geboten. Als jüngstes Paar tanzten Miruna Draghici aus Dassel und Claudio da Silva Lage aus Einbeck einen Cha-Cha, eine Rumba und einen Jive auf der Möncheplatzbühne.

Im Anschluss präsentierten Christina Hoffmann und Sebastian Woschek (Niedersächsische Vizemeister der Hauptgruppe Zwei) einen langsamen Walzer, Tango, Slowfox und einen Quick Step in Turnierfolge. Neben Takt und Musikalität ist beim Turniertanz auch Haltung und Schrittsicherheit von Bedeutung. Im Gegensatz zum sehr formalen Tanzen zeigten Tina und Kurt Behrendt ein lockeres und spaßiges Discofox-Programm. Conny Frenzl führte anschließend mit ihrer Kindergruppe »Mini Red Devils« einen Formationstanz auf, dessen Choreographie und teuflisch kostümierte Kinder einen bleibenden Eindruck hinterließen.

Tina und Kurt Behrendt zeigten zusammen mit Hoffmann und Woschek noch einige Latein- und Standardtänze, Trainer Thorsten Uhde inszenierte mit dem Publikum und einigen Tänzern auf der Bühne auch noch eine spontane Salsa-Formation. Der Spaß am Tanzen war den Zuschauern anzumerken. In diesem Zusammenhang weist der Tusculum auf den »Tag des Tanzens« für Jedermann am Sonntag, 31. Oktober, ab 14 Uhr in der Hubehalle hin. Wer nicht tanzen mag, kann bei Kaffee und Kuchen zuschauen. Jugendliche, die Lust zu tanzen haben, können freitags von 17 bis 19 Uhr zum Kinder- und Jugendtraining in den Rheinischen Hof kommen.  oh

Anders als bisher

Dank an Helfer