Über 100 Teilnehmer auf Rollen und mit Spaß dabei

Einbeck. Mehr als 100 Teilnehmer waren dabei, die fast alle wieder gut ins Ziel gekommen sind: Stadtjugendpfleger Henrik Probst und sein Team sind zufrieden mit der fünften Veranstaltung »Skate by Night«, die am Sonnabend durch Einbeck rollte. An der Marktkirche konnten sich die Mitfahrer auf den Start vorbereiten, sich mit erfrischenden Fruchtspießen stärken und mit passender Musik eingrooven und vor allem die Sicherheitskleidung anlegen; sie war Voraussetzung für die Tour auf Inline-Skates, Rollschuhen, Scootern oder Skateboards.

Unterdessen besprach auch das Helferteam die Route, die, wie in den Vorjahren, zunächst durch die Marktstraße und die Altendorfer Straße verlief. Über Rosenthal, Grimsehlstraße und Köppenweg ging es weiter, danach über Teichenweg/Ostertor, Hubeweg und Schützenstraße am Schwimmbad vorbei über Ochsenhofweg und Tiedexer Tor/Tiedexer Straße wieder zum Marktplatz.

Vorweg fuhren Motorräder von Polizei und Feuerwehr, um die Kreuzungen abzusperren. Es folgte der Ordnungsdienst der Stadt auf Fahrrädern zur weiteren Streckensicherung. Im E-Up aus dem städtischen Fuhrpark schloss Henrik Probst sich an – bei offener Kofferraumklappe, aus der Musik schallte. Und schließlich folgte das große Teilnehmerfeld, das angesichts der starken Beteiligung um besondere Disziplin gebeten wurde. Eine weitere ehrenamtliche Ordnerin folgte mit dem Fahrrad, und den Schluss bildeten die Feuerwehr, bereit, Kinder und Jugendliche, die nicht mehr konnten, aufzusammeln, und das Deutsche Rote Kreuz. Die erste Runde ging es eher im gemächlichen Tempo vorwärts: Wichtig war, dass alle mithalten konnten. Dafür brauchte der Tross
34 Minuten. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es auf die zweite Tour, die in gut 25 Minuten zurückgelegt wurde.

Zwischenfälle gab es so gut wie gar nicht: Das Deutsche Rote Kreuz musste ein Pflaster kleben, ein Jugendlicher war nach einem technischen Defekt an seinen Skates zur Aufgabe gezwungen, und einige Mitfahrer konnten bei der zweiten Steigerung nicht mehr; ansonsten haben alle mindestens eine, häufig zwei Runden mit viel Freude und Einsatz absolviert. Unbeschwert durch Einbeck rollen, auch mal Vorfahrt haben, in der Gruppe mit Spaß: Das ist wieder möglich beim nächsten »Skate by Night«, das Henrik Probst für den 31. August angekündigt hat.ek

Aktion für Klimaschutz

Dassenser Wehr feiert

Für die Zukunft gut aufgestellt