Vorlesepaten an der Teichenweg-Grundschule im Einsatz

Einbeck. Seit drei Jahren gibt es an der Grundschule am Teichenweg das Projekt »Vorlesepaten«. Projektträger sind der Rotary Club Einbeck-Northeim und das Diakonische Werk Einbeck.

Die Vorlesepaten gestalten einmal wöchentlich Vorlesestunden an der Schule. Elisabeth Weiß begleitet das Projekt als Kontaktlehrerin. Das Ziel des Projektes besteht darin, die Kinder in einer geschützten Atmosphäre an Bücher heranzuführen und so die Sprach- und Lesefähigkeit zu verbessern.

In zwei Gruppen mit jeweils drei Kindern werden gemeinsam Bücher gelesen und Inhalte reflektiert. Geschriebene Texte zu verstehen und so das eigene Wissen zu erweitern, stellt eine kulturelle Schlüsselkompetenz dar, die für eine erfolgreiche Bildungsteilhabe unerlässlich ist. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde der Veranstaltungsblock im Schuljahr 2010/2011 nun offiziell abgeschlossen. Marco Spindler, Kirchenkreissozialarbeiter beim Diakonischen Werk Einbeck, belohnte die regelmäßige Teilnahme an den Vor-lesestunden mit einer Urkunde und einem Buchgutschein.

Spindler dankte zudem den Vorlesepaten Dr. Karl-Hartwig Piest (links) und Ingo Overhoff (rechts) für den tollen Einsatz. oh

Anders als bisher

Dank an Helfer