Wenn das Schneeglöckchen blüht, ist der Winter vorbei

Einbeck. Wenn das Schneeglöckchen blüht, ist der Winter endlich vorbei. Diese freudige Botschaft des zarten, weißblühenden Schneeglöckchens kennt fast jeder: Schneeglöckchen-Arten sind mehrjährige krautige Pflanzen.

Die Heimat der Arten ist Europa und das südwestliche Asien, von Kleinasien, über den Kaukasus bis zur Region um das Kaspische Meer. Zum Beispiel in Nordamerika sind Arten nur verwildert. Sie kommen in Waldwiesen, Auen und Laubwäldern vor und bevorzugen feuchte und schattige Standorte. Sie werden häufig als erste Frühlingsboten betrachtet und deshalb auch gerne in Grünanlagen und Gärten gepflanzt.

Durch ihre sehr frühe Blüte sind Schneeglöckchen eine wertvolle erste Nahrungsquelle für Insekten. Als Heilpflanze ist das Schneeglöckchen fast unbekannt. Es wird, wenn auch selten, in der Homöopathie bei bestimmten Herzleiden eingesetzt. Schneeglöckchen dürfen nicht abgepflückt werden, sie stehen unter Naturschutz.    sts

Sessionseröffnung unter neuer Führung

Marke Einbeck wird aufgebaut