Heute Umfrage

Wieder EIN-Kennzeichen?

Einbeck. Im Auftrag der Hochschule Heilbronn wird am heutigen Mittwoch in Einbeck eine Umfrage zur Wiedereinführung der EIN-Autokennzeichen durchgeführt. Die Bürger werden zur so genannten Kennzeichenliberalisierung zwischen 8.30 und 10.30 Uhr an verschiedenen Punkten der Stadt befragt: in der Fußgängerzone sowie in den Einkaufsschwerpunkten am Altendorfer Tor, in der Otto-Hahn-Straße und in der Schwammelwitzer Straße. Die Ergebnisse sollen im Juni in einer Studie veröffentlicht werden.

Der Initiator der Untersuchung, Professor Dr. Ralf Bochert, sieht in den ausgelaufenen Autokennzeichen ein wertvolles identitätsstiftendes Symbol. Das sollte man sich sichern. Die Wiedereinführung sei möglich, betont er – wenn sie denn von der Bevölkerung gewünscht werde. Auch wenn es sich nur um zwei oder drei Buchstaben handele: Ein eigenes Kfz-Kennzeichen sei ein Stück Außenwirkung für eine Stadt, vor allem dann, wenn man die Wertigkeit des Trägermediums bedenke: »Das Kultobjekt Automobil erhöht die Bedeutung der Kennzeichen um ein Vielfaches.«ek

Alle Gewinnerlose wurden gezogen