Wilhelm-Bendow-Schüler präsentieren Ergebnisse ihrer dreiwöchigen Praktika

Einbeck. Mit großem Ehrgeiz haben am vergangenen Donnerstag die Schüler der 9. Klassen der Wilhelm-Bendow-Hauptschule die Ergebnisse ihres dreiwöchigen Betriebspraktikums einem interessierten Publikum aus Eltern, Verwandten, Freunden, Lehrern und Vertretern aus den Betrieben vorgestellt.

Mit einigen Wochen Vorbereitung war an diesem Nachmittag ein bunter Marktplatz mit ganz unterschiedlichen Stationen und Ständen entstanden, an denen die Schüler über ihre Erfahrungen aus ihrer ersten längeren Begegnung mit der Berufswelt berichteten. So konnten Besucher der Ausstellung sowohl fachliche Hintergrundinformationen zu verschiedenen Ausbildungsberufen als auch ganz persönliche Eindrücke erfahren. Auf aufwändig gestalteten Plakaten wurden die Informationen nochmals veranschaulicht und durch Fotos ergänzt. Die Schüler hatten digitale Präsentationen über jede der Praktikumsstellen erstellt und auch die Praktikumsmappen wurden stolz präsentiert.

Die Gäste konnten sich jedoch auch ganz praktisch ein eigenes Bild von einzelnen Tätigkeitsfeldern machen und zum Beispiel an einer Station der handwerklichen Berufsfelder »Tischler und Maler« beim Hobeln Hand anlegen, ein selbst gebasteltes Puzzle lösen, sich von den Frisörinnen verschönern lassen oder sich an der Elektrotechnikstation das Innere eines Computers erklären lassen.

Auch für das leibliche Wohl der Besucher war gesorgt: Die Praktikanten aus den gastronomischen Bereichen boten Pizza und dank einer Spende des Betriebes Sauberbrei kalte Getränke sowie Kaffee an. Fitnesscocktails konnten an der Station der Fitnesskauffrauen und Ergotherapeutinnen gekostet werden. Besonders groß war die Freude bei den Schülern, deren Praktikumsbetreuer ihren Stand besuchten. oh

Sessionseröffnung unter neuer Führung

Marke Einbeck wird aufgebaut