»Wunderschön!«-Tour führte Marco Schreyl nach Einbeck

Einbeck. Seit 2008 entführt »Wunderschön!«, das beliebte Reisemagazin vom WDR, Zuschauer in reizvolle Gegenden in Nordrhein-Westfalen, Deutschland und im Ausland. Bei den 90-minütigen Sendungen am Sonntagabend ab 20.15 Uhr im WDR-Fernsehen werden Regionen mit ihren landschaftlichen und kulturellen Schönheiten vorgestellt. Zudem präsentiert das Magazin Menschen, die vor Ort leben, und Möglichkeiten für die aktive Gestaltung einer Tour.

Mit »Wunderschön!« will man die Freude am Reisen, an schönen Landschaften, genüsslichem Urlauben, kulinarischen Verlockungen, an den Besonderheiten einer Region und ihrer Bewohner wecken, erklärte Redakteur Michael Wiseler (Dritter von links). Am Ende einer jeden Ausstrahlung wird ein roter Rucksack verlost. Der Moderator füllt ihn im Verlauf der Sendung mit unterschiedlichen Souvenirs von sehenswerten Stationen und Orten.

Der Rucksack zieht sich wie ein roter Faden durch die Folge und dient zusätzlich am Schluss dazu, dem Zuschauer eine Zusammenfassung zu präsentieren – zudem muss zur Gewinnspielteilnahme sein Inhalt genannt werden. Erstmals war Moderator Marco Schreyl (Vierter von rechts) 2016 mit dabei und begleitete eine Fahrt mit dem Fahrrad vom Kahlen Asten zur Ostsee. Trotz Regen kamen sie gut an, viele begleiten ihn dabei oder verfolgten gespannt den Reisebericht. Er fuhr unter anderem auch mit der Vespa durch Italien oder mit dem Rad vom Drachenfels zum Baldeneysee (2017) sowie von den Externsteinen zur Xantener Südsee (2018).

Im Rahmen der diesjährigen Sommer-Radtour vom Brocken bis nach Bielefeld führte ihn jetzt sein Weg nach Einbeck. Begleitet wurde er von der passionierten Cyclistin Juliane Schuhmacher (Vierte von links), die unter radelmaedchen.de über ihre große Liebe schreibt, das Radfahren.

Tonfrau Jule Buerjes (Zweite von links) und Kameramann Jürgen Behrens (links) setzen nicht nur das jeweilige Ziel gekonnt in Szene oder bringen Mikrofone wie bei Peter Nolte (Dritter von rechts) in Einbeck an – sie sind ebenfalls mit dem Velo unterwegs. Ihr Equipment lagert auf dem Fahrradkorb, damit sie auch unterwegs Spannendes und Interessantes schnell aufnehmen können.

Die »Wunderschön!«-Tour führte Schreyl aus Clausthal-Zellerfeld kommend über Bad Gandersheim nach Einbeck. Im Anschluss ging es über Höxter weiter an die Weser. Erstes Ziel in der Bier- und Fachwerkstadt war das »Brodhaus«, das älteste Wirtshaus Niedersachsens. Viel Wissenswertes dazu, zu Einbeck und zum Bier teilte Braumeister Elias Pichler (Peter Nolte) mit.

Es schloss sich eine Führung durch das Einbecker Brauhaus mit Ulrich Meiser (Zweiter von rechts) und Theresa Vorwig (rechts) an. Fasziniert waren die Tour-Teilnehmer, dass es ohne Einbeck kein Bock-Bier gebe, von der Stadt und vom PS.SPEICHER, der im Beitrag ebenfalls berücksichtigt wird. Geplanter Sendetermin für die Sommer-Radtour vom Brocken nach Bielefeld mit einem sechs- bis achtminütigen Part von Einbeck sei Sonntag, 1. September, ab 20.15 Uhr im WDR-Fernsehen, kündigte Michael Wiseler an.mru

Sessionseröffnung unter neuer Führung

Marke Einbeck wird aufgebaut