Baggern und Buddeln für Bäume

Neuanpflanzungen auf dem Brunnen- und Spielplatz in Erzhausen

Der Brunnenplatz erstrahlt im neuen Glanz. Großer ehrenamtlicher Einsatz hat sich gelohnt.
Der Spielplatz bietet für die Kinder ein interessantes Betätigungsfeld.

Erzhausen. Wie auf dem Erzhäuser Brunnenfest im August versprochen, wurden auf dem Brunnen- und Spielplatz jetzt im Herbst umfangreiche Neuanpflanzungen vorgenommen. Es wurden heimische Bäume und Büsche ausgewählt, die sich gut in die malerische Fachwerkumgebung einfügen. Unter fachkundiger Leitung und mit großzügiger Unterstützung der Firma Tannen Everlien aus Wenzen haben einige engagierte Jugendliche und Erwachsene in einem mehrstündigen Arbeitseinsatz Pflanzlöcher ausgebaggert und gegraben sowie die Pflanzen eingesetzt. Die jüngeren Dorfkinder kümmerten sich derweil mit großem Eifer um die Unkrautbekämpfung rund um das Mönchsdenkmal. Das Grün vor dem Dorfgemeinschaftshaus wurde von einem rüstigen Rentner für den Winter vorbereitet.

Auf dem Brunnenplatz fand eine dekorative Mooreiche ihren Platz, die ein schönes rotes Laub trägt. Die in die Jahre gekommene Konifere wurde entnommen und durch eine Nordmanntanne ersetzt, die zur Weihnachtszeit beleuchtet werden soll. Neben das Lehrerdenkmal stehen jetzt zwei kurzwüchsige portugiesische Lorbeersäulen. Den neuen Zugang zum Platz umrahmt jetzt ein Hainbuchenbogen und die Lücke in der Hecke, wo der alte Zugang war, wurde durch Buchenpflanzen geschlossen. Rund um die Laterne gibt es jetzt ein Beet mit Ziergras, Heide, Fünffingerkraut und Coloneaster.

Den Übergang vom Brunnen- zum Spielplatz zieren nun zwei Säuleneichen. Auf den Spielplatz wurde eine Platane gepflanzt, die in den nächsten Jahren die in der prallen Sonne liegende Rutsche beschatten soll. Den gleichen schattenspendenden Effekt sollen zwei Trompeten-Kugelbäume für den großen Sandkasten bieten. Zur weiteren Belebung des Spielplatzes wurden vor die Hecke ein Flieder und ein Schneeball, vor das Trafohäuschen eine Felsenbirne und neben die Platane ein hübscher Winterschneeball gepflanzt.

Im Anschluss an den Arbeitseinsatz konnten sich die fleißigen Helfer im Feuerwehrgerätehaus bei einem Imbiss stärken. Ortsbürgermeisterin Petra Bohnsack dankte Familie Everlien und den Unterstützern. Damit die jungen Bäume und Büsche gut anwachsen, kümmern sich Ortsratsmitglieder um die notwendige Bewässerung.red