340 Tonnen Rotgrand für Hartplatzsanierung

Arbeiten am Kreiensener Platz beginnen am 10. September / Einbahnstraßenregelung im »Kreiensener Kamp«

Am 10. September beginnen die Sanierungsarbeiten des Hartplatzes. Während der Baumaßnahme wird die Straße »Kreiensener Kamp« zu einer Einbahnstraße mit Einfahrt von der Bundesstraße 64 aus (Foto unten rechts). Weiterhin werden in der Parkbucht gegenüber der Grundschule 340 Tonnen Rotgrand zwischengelagert.

Kreiensen. Nach intensiven Beratungen und der Suche nach optimalen Realisierungsmaßnahmen hat der Ortsrat Kreiensen in seiner Sitzung Ende Juni beschlossen, die Sanierung des Hartplatzes am »Kreiensener Kamp« in Angriff zu nehmen. Ortsbürgermeister Hans-Henning Eggert teilte in diesem Zusammenhang mit, dass die Suche nach Fördermöglichkeiten zu keinem Erfolg geführt hätten. Beim Hartplatz handele es sich aber um eine Sportstätte, die von allen Vereinen genutzt werde und daher absolut erhaltenswert sei.

Finanzierung

Die Maßnahme, die rund 47.500 Euro erfordert, wird nun aus dem Haushalt des Ortsrates Kreiensen finanziert. Ob der Ortsrat Greene sich an der Finanzierung beteiligt steht noch nicht fest. Fußball wird im FC Kreiensen/Greene gespielt.

Nach der Ausschreibung der Arbeiten durch die Stadt Einbeck sind nun alle Weichen gestellt. Die Arbeiten beginnen am Montag, 10. September. Das hat Bernd Grundmann von der Bauverwaltung der Stadt Einbeck erklärt.

Bernd Grundmann erläuterte auch Einzelheiten zur Abwicklung der Sanierungsmaßnahmen. So wird am Sonnabend vor Maßnahmenbeginn der Platz gewässert, um ihn nach der langen Trockenphase aufzulockern.

Die eigentlichen Maßnahmen beginnen mit dem Befreien des Platzes vom Graswuchs. Dann erfolgt ein drei bis vier Zentimeter Abfräsen der oberen Deckschicht.

Aufgebracht werden dann 340 Tonnen Rotgrand. Diese große Menge muss zwischengelagert werden. Dafür ist die Parkbucht gegenüber der Grundschule im »Kreiensener Kamp« vorgesehen. Die Sanierungsfläche ist 6.500 Quadratmeter groß.
Halbseitige Straßensperrung

Im Zuge der Maßnahmen erfolgt eine halbseitige Sperrung der Straße »Kreiensener Kamp«. Hier wird die Straße für diese Zeit in eine Einbahnstraße umgewandelt. Die Einfahrt erfolgt von der Bundesstraße 64 aus.

Nach dem Aufbringen des Rotgrands wird der Platz gewalzt. Um eine optimale Spielfläche zu gewährleisten erfolgt eine cirka sechswöchige Fertigstellungspflege mit regelmäßigem Abwalzen und Abschleppen. Danach kann der Platz genutzt werden.

Eine Veränderung ergibt sich bei den Abständen an den Seitenlinien und hinter den Toren Diese Abstände werden im Zuge der Baumaßnahmen den aktuellen Richtlinien angepasst.ic

Kreiensen

Kalender 2019 mit Greener Motiven

Konzert im Landhaus