Kastanienbäume müssen gefällt werden

Ortsrat Kreiensen tagte / Zustand der Spielplätze behandelt / Parkplätze zurückgebaut

Der Hartplatz in Kreiensen. Das Thema Ausbesserungsarbeiten an der Rotdecke wurde nach kurzer Diskussion von der Tagesordnung genommen und auf die nächste Sitzung vertragt.

Kreiensen. Der Ortsrat Kreiensen hat in seiner Sitzung am vergangenen Donnerstag im Bürgerhaus die Anschaffung von zwei stabilen Betonbänken beschlossen.
Zum Beginn der Sitzung gab Ortsbürgermeister Hans-Henning Eggert wichtige Mitteilungen bekannt. So ist die Reparatur der großen Spielplatzkombination auf dem Spielplatz Ebertstraße erfolgt. Damit ist das Gerät wieder bespielbar und die Kosten konnten im vorgesehenen Rahmen gehalten werden. Für den Spielplatz am Rathaus sind die Sitzbänke und die Rutsche eingetroffen. Lediglich müssen noch die Fallschutzmatten eintreffen, um mit den Arbeiten beginnen zu können.

Die Anregung des Ortsrates, zwei Parkplätze an der Hainbergstraße zurückzubauen, ist realisiert worden. Für die Pflege der Kreiensener Homepage sucht der Ortsrat zum nächst möglichen Termin einen neuen Administrator.

Zum Thema ehemalige Trocknungs- und Veredelungsanlage in Kreiensen am Maschweg gibt es einen neuen Sachstand, wie der Ortsbürgermeister berichtete. Alle Öffnungen im Erdgeschoss sind von der Stadt Einbeck im Wege der Ersatzvornahme geschlossen worden. Ein ungehindertes Betreten der Anlage ist damit nicht mehr möglich.

Zu den Spielplätzen berichtete Hans-Henning Eggert, dass sich der Zustand der Holzbalken auf dem Spielplatz am Brunstein seit der letzten Spielplatzinspektion erheblich verschlechtert habe. Daher sei der Sitz vorsorglich abgebaut worden. Teilweise abgängig sind Stützbalken, die erneuert werden müssten. Beim Erneuern aller Balken lägen die Kosten bei einer Ausführung durch den kommunalen Bauhof bei etwa 1.000 Euro. Beschlossen wurde vom Ortsrat, den kommunalen Bauhof mit der Reparatur der Seilbahn am Spielplatz Brunstein zu beauftragen.

Stattgefunden hat eine Baumkontrolle in der Straße »Am Thie«. Hier stehen 60 Jahre alte Kastanien. Im Ergebnis musste die schmerzhafte Entscheidung getroffen werden, dass der Großteil der Bäume abgängig oder von Schädlingen befallen ist. Die Bäume seien nur mit einem erheblichen finanziellen Pflegeaufwand zu erhalten. Die Alternative ist das Fällen der Bäume und eine Ersatzbepflanzung vorzunehmen. Diese Entscheidung traf der Ortsrat einstimmig.

Das Thema Ausbesserungsarbeiten an der Rotdecke am Hartplatz wurde auf die nächste Sitzung vertagt.ic