Kindergarten Greene: Stadt will geplanten Anbau unterstützen

Der Kindergarten in Greene braucht einen Anbau.

Greene. Der Kindergarten Greene, der sich in der Trägerschaft der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Martin befindet, möchte sich erweitern. Zurzeit ist er im Amtshaus in Greene untergebracht, der Platz reicht allerdings nicht aus.

Nun ist geplant, neben der Kinderkrippe einen Anbau zu errichten. Die Kirchengemeinde braucht dafür die Unterstützung der Stadt Einbeck, mit der sie dann den Anbau bei der Landeskirche beantragen kann. Eine Absichtserklärung, das Projekt zu unterstützen, soll die Stadt der Kirchengemeinde geben.

Das hat der Verwaltungsausschuss in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, was Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek im Anschluss berichtete. Es gelte allerdings, dass für eine mögliche finanzielle Beteiligung wirtschaftliche Gesichtspunkte angelegt werden müssten. So dürfe das Vorhaben nicht teurer werden, als wenn die Stadt selbst bauen würde.ek