Kreiensener Jugendraum wieder geöffnet

Ortsratsmitglied Michael Kusch kontrolliert stichprobenartig die Nutzung / Klare Vorgaben

Ortsratsmitglied Michael Kusch hat einen Schlüssel für den Jugendraum im Bürgerhaus an einen Jugendlichen übergeben. Alle Vorgaben sind ausgehängt.

Kreiensen. Mit der Öffnung des Jugendraums im Bürgerhaus hat sich der Ortsrat Kreiensen in seiner Sitzung am 15. Juli beschäftigt. Für die Öffnung des Jugendraumes lag dem Gremium ein Konzept von der Stadtjugendpflege Einbeck vor. Als Problem wird die Einhaltung der Begrenzung der Nutzung auf maximal sechs Personen angesehen. Ortsratsmitglied Michael Kusch erklärte sich bereit, stichprobenweise die Nutzung zu kontrollieren.

Zwischenzeitlich sind die Vorkehrungen getroffen und Michael Kusch konnte vor einigen Tagen einen Schlüssel an einen der Nutzer übergeben.

In dem umfangreichen Konzept macht die Jugendpflege Einbeck deutlich, dass die Frage der Öffnung von selbstverwalteten Jugendräumen, hinsichtlich der gesicherten Einhaltung der Corona-Regeln mit gewissen Risiken verbunden sei. Auf der anderen Seite sei es für das gesunde Aufwachsen der Jugendlichen absolut notwendig, dass sie ihre Treffpunkte wieder nutzen und sich (unbeaufsichtigt) mit Gleichaltrigen treffen können.

Detailliert gibt es wichtige Hinweise. Dabei muss unter anderem ein entsprechendes Hygienekonzept vorgelegt und die Kontaktverfolgung (möglichst digital, ersatzweise durch Anwesenheitslisten) gewährleistet sein.

Wichtige Eckpunkte werden unter anderem so beschrieben, dass sich die Jugendpfleger im Landkreis einig sind, dass man eher vorsichtig sein möchte und daher in geschlossenen Räumen eine Maskenpflicht nicht aufheben wolle, selbst wenn das laut Verordnungen möglich wäre. Es gibt Bedenken, ob die Einhaltung der Abstandsregeln immer so reibungslos funktioniert und ob immer klar ist, ob sich gerade wirklich eine »feste Gruppe« trifft.

Für die Einhaltung des Hygienekonzepts gibt es klare feste Vorgaben unter anderem in personeller Hinsicht. Alle Vorgaben wie das Hygienekonzept/die Corona-Regeln sind gut sichtbar im Jugendraum ausgehängt, so Michael Kusch. Er hält neben den stichprobenartigen Besuchen auch regelmäßig den Kontakt und ist im Dialog mit den Nutzern des Jugendraums im Bürgerhaus.ic

Kreiensen

Frischer Wind in Kreiensen

Einschränkungen durch Corona zu groß