Spiel und Spaß beim Langheim-Pokal

Schützengesellschaft Kreiensen hatte 22 Mannschaften zu Gast

Kreiensen. Bei herrlichem, nicht zu heißem Wetter, versammelte sich eine illustre Runde aus Firmen-, Vereins- und Nachbarschaftsgruppen bei der Schützengesellschaft Kreiensen unter dem Brunstein, um mit viel Spaß den Holzbau Langheim-Pokal durchzuführen.

Mit der sehr guten Beteiligung von 22 Mannschaften, konnte wieder mal ein Bestwert erzielt werden. So weilten die Teilnehmer dann auch gerne auf der großen Wiese am Schützenhaus und genossen die Gastfreundschaft der Schützen mit Leckereien vom Grill und gekühlten Getränken. Pünktlich zur sonntäglichen Kaffeezeit, wurden dann Kuchen und Gebäck zum ersehnten Heißgetränk gereicht. Als Rahmenprogramm konnte in diesem Jahr erstmals mit dem Blasrohr auf eine Scheibe angelegt werden und man sein Können unter Beweis stellen.

Unter sach- und fachkundiger Aufsicht aber gelang während dieser fröhlichen Stunden so mancher Glücks- als auch Präzisionstreffer mit dem Luftgewehr auf die zehn Meter entfernte Scheibe. Schnell waren dann auch die letzten Scheiben von den Schießsportleitern ausgewertet und die Sieger konnten, von der Vorsitzenden Doris Dietrich und dem Sponsor und Namensgeber Lutz Langheim gekürt werden.

Mannschaftssieger und Gewinner des Wanderpokals wurde die FC K/O I mit 283 Ringen vor dem PSV Kreiensen 06 - Vorstand mit 276 Ringen und dem Team »Wir haben uns nichts dabei gedacht« mit 273 Ringen.

Alle drei Platzierten wurden mit Geldpreisen für die Gemeinschaftskasse sowie Sachpreisen bedacht. Für die besten Einzelschützen, weiblich und männlich (und nicht in einem Schießsportverein tätig) wurde eine Flasche Sekt ausgelobt. Hier gelang Ines Klöppner mit 93 Ring und Felix Langheim mit 98 Ring, sich das begehrte »Prickelwasser« zu sichern.

Noch lange nach der Siegerehrung saß man in gemütlicher Runde zusammen und ließ nicht nur die aktuellen Ergebnisse Revue passieren. Wieder mal war der gemeinsame Sonntag bei der SG ein toller Tag und die Freude auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr zeugt von einer aktiven Gemeinschaft in Kreiensen.red