Stand der Bauarbeiten Leinebrücke Olxheim-Garlebsen

Landkreis Northeim mit aktuellem Sachstand und der weiteren Entwicklung / Fertigstellung und Rückbau Behelfsbrücke

Olxheim / Garlebsen. Im Juli 2014 gab es vom Landkreis Northeim die Mitteilung, dass die Leinebrücke zwischen Olxheim und Garlebsen ab 10. September 2014 vollständig gesperrt werde. Der Grund: Die im Jahr 1951 erbaute Spannbetonbrücke weise Bauwerksschäden auf, die eine Nutzung nicht mehr zuließen.
Es folgten Aktivitäten der Bevölkerung, des Ortsrates, der Besuch von Kommunalpolitikern und die Gründung der Bürgerinitiative »Pro Leinebrücke«. Im Landkreis begannen Diskussionen über ob und in welcher Form eine neue Verkehrsverbindung geschaffen werden könne. Das Ergebnis: Als Zwischenlösung eine Behelfsbrücke und ein Brückenneubau.

Zum aktuellen Stand und der weiteren Entwicklung hat der Landkreis Northeim dem EM auf Nachfrage nachstehende Stellungnahme abgegeben: »Mit der Errichtung des neuen Brückenbauwerks wurde Ende Februar 2021 mit den Fäll- und Rodungsarbeiten begonnen. Die Fundamente, Widerlager und Kammerwände wurden bereits errichtet. Das Traggerüst mit darauf befindlicher Schalung für die Herstellung des Brückenüberbaus wurde installiert.

Zurzeit wird die Bewehrung für den Überbau verlegt. Voraussichtlich Ende Februar können in Abhängigkeit von der Witterung weitere Betonagen erfolgen. Ab April sollen dann die Arbeiten für die Fahrbahnanschlüsse an das neue Bauwerk beginnen. Abschließend erfolgen dann noch Abdichtungs-, Geländer- und Fahrbahnbelagsarbeiten, sowie die Herstellung der Brückenkappen. Aktuell scheint realistisch, dass die Bauarbeiten nach gegenwärtigem Stand im Juli 2022 mit dem Rückbau der Behelfsbrücke und der Umfahrung abgeschlossen sein könnten«.ic

Kreiensen

Große Beteiligung bei Aktion »Sauberes Dorf«