Weihnachtsbäume und Rundschreiben

Greene. Mit rund 30 Beteiligten haben der Feuerwehrverein im Flecken Greene und Mitglieder der Jugendfeuerwehr am vergangenen Wochenende die Weihnachtsbäume abgeholt und das Jahresrundschreiben verteilt. Für das Einsammeln gab es von den Einwohnern einen kleinen Obolus, der der wichtigen Arbeit in der Jugendfeuerwehr zugute kommt. Schnell füllten sich die Anhänger mit abgeschmückten Weihnachtsbäumen, die anschließend der geordneten Entsorgung zugeführt wurden. Parallel verteilten Mitglieder der Jugendfeuerwehr die jährlichen Jahresrundschreiben des Feuerwehrvereins.

Ein wichtiger Teil ist innerhalb des Rundschreibens, der Veranstaltungskalender der Greener Vereine. Das Jahresrundschreiben enthält vielfältige Informationen über die Arbeit der Aktivenwehr sowie in der Jugend- und Kinderfeuerwehr. Das Jahresrundschreiben 2018/2019 bringt »Aktuelles und Wissenswertes aus Ihrer Feuerwehr«. Und ein wichtiger Satz steht noch auf der Titelseite: »Gewalt geht gar nicht – Deine Feuerwehr«. Und in einem Vorwort wird das Thema aufgegriffen.

So werde in den Medien immer häufiger über Gewalt gegen Einsatzkräfte berichtet. Dann heißt es: »Manche sagen, die steigenden Zahlen lägen mal wieder nur daran, dass mehr gemeldet wird. Mag sein, aber erstens ist das richtig so und zweitens sinkt die Hemmschwelle leider beachtlich. Wir hoffen, dass sich dieser befremdliche Trend in unserer Gesellschaft möglichst schnell umkehrt!«. Umfassend anschließend die Darstellung der Aktivenwehr, der Jugend- und der Kinderfeuerwehr. Dazu kommen die vielen Aktivitäten im vergangenen Jahr, die das große freiwillige Engagement zum Schutz von Hab, Gut und Leben der Einwohner aufzeigen. Am morgigen Sonnabend werden der Feuerwehrverein und die Freiwillige Feuerwehr ab 18 Uhr ihre Jahreshauptversammlungen durchführen.ic

Kreiensen

Neugestaltung Brunnenplatz vor Abschluss