Ehrung der Meisterabsolventen im Kfz-Handwerk

Region. Vor kurzem überreichte der Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen 19 Meistern aus dem Kfz-Gewerk den Meisterbrief für eine erfolgreich bestandene Prüfung.

Die Meisterschüler stellten sich der 14-tägigen theoretischen und praktischen Prüfung in den Berufsbildungszentren der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen. Im fachtheoretischen Teil wurden die Meisterschüler mit aktuellen Fragen zur Fahrzeugsystematik und Betriebsorganisation konfrontiert. Im praktischen Teil mussten sich die Prüflinge mehreren Situationsaufgaben der alltäglichen Auftragslage in Kfz-Werkstätten stellen. Es wurden Aufgaben zur Fehlersuche an modernen Fahrzeugsystemen, Datenbustechnologie, Bremsen und Generatoren abgearbeitet.

Beide Prüfungsteile wurden durch ein kundenorientiertes Beratungsgespräch abgerundet. Die intensive, halbjährige Vorbereitung der Lehrgangsteilnehmer hat dazu geführt, dass 19 Prüflinge alle Teile der Meisterprüfung mit Erfolg bestanden haben. Die Teilnahme am Meistervorbereitungslehrgang für die Teile I und II ab Mai 2017 ist nur noch über die Warteliste möglich, freie Plätze sind für den darauf folgenden Lehrgang ab 18. Januar 2018 vorhanden. Weitere Informationeb erteilt Petra Korsch, Telefon 05121/162211, petra.korsch@hwk-hildesheim.de.

Jetzt bestanden haben: Lars Ahlvers, Peine, Antonio Capela, Einbeck, Philip Diekmann, Osterode, Markus Fichtenau, Harsum, Dennis Gavrilin, Uslar, Christian Hartwig, Sollstedt, Johannes Jarfe, Hildesheim, Margarita Kirsch, Celle, Darian Klingebiel, Lehrte, Dennis Kobbe, Peine, Ilja Künstler, Laatzen, Johannes Kurth, Seulingen, Lukas Lühring, Faßberg, Jonas Marx, Giesen, Sen Aron May, Bodenfelde, Tim Peinemann, Katlenburg-Lindau, Florian Scheidemann, Göttingen, Finja-Celin Starbatty, Celle, und Jan Uwe Wegener, Göttingen. Kfz-Mechatroniker belegt im Ranking der beliebtesten Berufe Deutschlands wieder Platz fünf. Die Meisterausbildung gehört zu den nachgefragten Fortbildungen. Die Handwerkskammer gratuliert den neuen Meistern der Kraftfahrzeugtechnik. oh



Jetzt anmelden!

Nachrichten direkt aus unserer Redaktion auf Ihr Smartphone. Immer top informiert per WhatsApp & Co:

WhatsApp

Legen Sie für unsere WhatsApp-Nummer einen Kontakt an. Im Anschluss senden Sie uns bitte eine WhatsApp-Nachricht mit dem Begriff Start.

Facebook-Messenger

Schicken Sie uns einfache eine Nachricht mit dem Begriff Start per Facebook-Messenger.

Telegram

Suchen Sie in der Telegram-App nach unserem Kontakt »EinbeckerMorgenpost_Bot«. Im Chatfenster klicken Sie auf Start und schon erhalte Sie unsere Nachrichten.

Insta

Installiere Sie auf Ihren Smartphone die Insta-App. Diese finden ist im AppStore für iOS oder für Android auf GooglePlay.

Im Anschluss aktivieren Sie einfach den Kanal »Einbecker Morgenpost« und erhalte ab sofort unsere News.