Fußball Bezirksliga

»Das ist nicht in Worte zu fassen«

Schwacher FC Sülbeck/Immensen verliert Heimpartie gegen die SG Werratal mit 0:1

Florian Hartmann (vorn) vom FC bereinigte so manche brenzlige Situation.

Gab es am vorletzten Sonntag nach einer tollen Leistung noch einen Auswärtssieg für den FC Sülbeck/Immensen, so war am  gestrigen Sonntag im Heimspiel vor rund 90 Zuschauern nur wenig vom FC zu sehen und das Spiel ging vor heimischen Publikum gegen die SG Werratal mit 0:1 (0:1) verloren.

Sülbeck. »Wir standen zwar auf dem Platz, aber gespielt, wie man es sonst von uns gewohnt ist, haben wir nicht. Was wir gemacht haben, war gar nichts«, so der sportliche Leiter des FC Sülbeck/Immensen, Helmut Rabbe, schon kurz nach der Halbzeit. Die SG Werratal war dem FC in allen Belangen überlegen und bewies eindrucksvoll, dass er unbedingt die drei Punkte für sich verbuchen wollte. Doch fand man einfach nicht so richtig ins Spiel und die 0:1-Niederlage, durch eine Unachtsamkeit in der 20. Minute, nicht verhindern.

Trainer Mike Hoffmann (SG Werratal): »Wir haben durchschnittlich gespielt, aber eben gewonnen und drei Punkte auf dem Konto gutschreiben können.« Der FC Sülbeck/Immensen habe mit Spieler Florian Hartmann zwar in der Abwehr dicht gestaffelt gestanden. »Wir nutzten eben in der 20. Minute die Unachtsamkeit, und erzielten durch einen Heber von Samith Bisaévac den verdienten Siegtreffer.«pk



Jetzt anmelden!

Nachrichten direkt aus unserer Redaktion auf Ihr Smartphone. Immer top informiert per WhatsApp & Co:

WhatsApp

Legen Sie für unsere WhatsApp-Nummer einen Kontakt an. Im Anschluss senden Sie uns bitte eine WhatsApp-Nachricht mit dem Begriff Start.

Facebook-Messenger

Schicken Sie uns einfache eine Nachricht mit dem Begriff Start per Facebook-Messenger.

Telegram

Suchen Sie in der Telegram-App nach unserem Kontakt »EinbeckerMorgenpost_Bot«. Im Chatfenster klicken Sie auf Start und schon erhalte Sie unsere Nachrichten.

Insta

Installiere Sie auf Ihren Smartphone die Insta-App. Diese finden ist im AppStore für iOS oder für Android auf GooglePlay.

Im Anschluss aktivieren Sie einfach den Kanal »Einbecker Morgenpost« und erhalte ab sofort unsere News.