Angebotsfrist bis Ende August verlängert

Silberborn. Seit dem 7. Mai ist das Exposé zum Verkauf des ehemaligen Jugendfreizeitheims Silberborn sowohl im Internet auf der Seite des Landkreises Northeim als auch auf einer Immobilienplattform veröffentlicht. Beim Verkauf soll neben dem Kaufpreis, der nicht vorgegeben ist, auch das Konzept für die beabsichtigte Nutzung als Kriterium berücksichtigt werden.

Im laufenden Prozess hat sich herausgestellt, dass vermeintliche Interessenten zur Planung, Kalkulation und Erstellung eines solchen Konzepts mehr Zeit benötigen, als mit der ursprünglichen Angebotsfrist – diese endete am 28. Juni – eingeräumt war: Zahlreiche und zeitintensive Gespräche sind erforderlich, und viele Informationen müssen ausgetauscht werden. Aus sechs Anfragen haben sich bisher zwei ernsthafte Interessenten herauskristallisiert. Darüber hat Landrätin Astrid Klinkert-Kittel auch in der jüngsten Kreistagssitzung berichtet.

Eine Besichtigung der Liegenschaft in Silberborn mit einem der Interessenten hat bereits stattgefunden; weitere sind geplant. »Vor diesem Hintergrund hat sich das bisherige Zeitfenster als zu klein erwiesen«, so die Landrätin, die deshalb die Angebotsfrist bis zum 31. August verlängert hat. Die laufenden Gespräche können jetzt fortgesetzt werden, und natürlich haben auch neue Interessenten die Möglichkeit zur Abgabe eines Angebots.lpd