Corona-Regeln: Ab Montag wieder massive Beschränkungen

Region. Am Mittwochnachmittag hat Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten der Länder über die neuen Corona-Regeln verhandelt. Angesichts steigender Infektionszahlen, wobei der Landkreis Northeim sich mit einem Inzidenz-Wert von unter 20 wieder außerhalb der Risikomarke bewegt, wurden unter anderem strengere Kontaktauflagen beschlossen; das öffentliche Leben wird dabei erneut weit zurückgefahren, um das bundesweit weitere exponentielle Wachstum der Infiziertenzahlen zu stoppen. Die Abstandsregeln gelten weiterhin.

Gültig sind die neuen Einschränkungen ab Montag, 2. November. Dazu gehört unter anderem, dass sich in der Öffentlichkeit nur noch Angehörige von zwei Haushalten treffen dürfen, maximal zehn Personen.

Schulen und Kindergärten sollen verlässlich geöffnet bleiben.

Der Einzelhandel bleibt geöffnet, gegebenenfalls mit Zugangsbeschränkungen.

Restaurants und Gaststätten werden geschlossen, lediglich Lieferung beziehungsweise Abholung sind möglich.

Friseure bleiben geöffnet.

Geschlossen werden Freizeit- und Sporteinrichtungen, Sportvereine müssen ihre Tätigkeit einstellen.

Die Bürger sind aufgefordert, generell auf nicht notwendige private Reisen und Besuche, auch von Verwandten, zu verzichten. Die Regelungen sollen zunächst bis Ende November gelten, wobei nach zwei Wochen erneut beraten wird.ek

Region

Einkaufen im Supermarkt