Einbecker Brauhaus lud zu Bier, Burgern und »Hair«

Bad Gandersheim. Wenn das Einbecker Brauhaus zur Eröffnung der Mai-Bock- oder der Winter-Bock-Saison einlädt, ist es frühes Frühjahr oder später Herbst. »Wir wollten auch mal in den Sommer gehen«, sagte Brauhaus-Vorstands Martin Deutsch (Zweiter von links) beim Empfang von Gastronomen und Geschäftsfreunden in der Einbecker-Lounge des Unternehmens bei den Gandersheimer Domfestspielen, denen das Brauhaus seit langem als Sponsor verbunden ist.

Und den Sommertag mit Rekordtemperatur hätte man kaum besser auswählen können. Vor der Vorstellung des Erfolgs-Musicals »Hair« gab es im Garten des Gemeindehauses direkt am Dom bei Bier und Burgern ein lockeres Zusammentreffen von Wirtschaft und Kultur aus der Region, verbunden mit einer kurzen Einführung des Intendanten Achim Lenz (links) ins Stück. Nicht zuletzt mit Blick auf »Fridays for Future« sei »Hair« mit seinen Protest-Inhalten wieder populär, stellte er fest.

Der Film sei allerdings nicht das Musical, warnte er, und in der Tat endet beides unterschiedlich. Im Bühnenstück geht es um die Botschaft von Liebe, Freiheit und Frieden.

Achim Lenz hat das als große Tanz- und Musikshow inszeniert. »Sie werden Spaß haben, das wird Sie nicht unbeteiligt lassen«, versprach er – und das hielt der Abend auch: Nach zwei Stunden gab es stehenden Beifall für ein wunderbares Schauspieler-Ensemble und die siebenköpfige Band. Man habe dafür, betonte der Intendant, die besten Darsteller gesucht und gefunden.ek