Hegering ehrt langjährige Vorstandsmitglieder

Region. Kürzlich fand die Hegeringversammlung des Hegeringes III statt, der die Ortschaften Avendshausen, Vardeilsen, Kohnsen, Rengershausen, Amelsen, Deitersen, Portenhagen, Lüthorst, Hunnesrück, Eilensen und Markoldendorf zusammenfasst. Hierbei gab es umfassende Personalveränderungen zu verzeichnen: Nach über 20-jähriger Tätigkeit im Vorstand des Hegeringes, davon zwölf Jahre als Hegeringleiter, wurde Wolfgang Schulze (links) aus Rengershausen mit großem Dank verabschiedet.

Nachfolger in diesem Amt wurde Hartmut Henne aus Holtensen (Dritter von rechts). Der Stellvertreterposten, den die letzten zehn Jahre Bernd Henniges bekleidet hat, wurde durch Andrea Sietz (Zweite von rechts) neu besetzt. Als Kassenwart im Amt bestätigt wurde Jan-Torsten Bruns (Dritter von links).

Dank der Kompetenz und vermittelnden Art von Wolfgang Schulze und Bernd Henniges (Zweiter von links) konnten wichtige Impulse für die zukunftsweisende Entwicklung des Hegeringes gesetzt werden. In seinem Abschiedsvortrag ließ der scheidende Hegeringleiter Wolfgang Schulze die vergangenen zwölf Jahre seiner Tätigkeit Revue passieren. So ist es sein Verdienst, dass alle beteiligten Reviere unter Einbeziehen der Familien bewandert wurden.

Diese Veranstaltung hat sich zu einer festen Institution im Jahreskalender mit emsiger Beteiligung entwickelt. Durch die familienorientierte Ausrichtung wird gleichzeitig effektive Nachwuchsförderung betrieben. Weiterhin berichtete er von den Hegeringjagden und der langjährigen und aufwändigen Pflege der Hegeringeiche. Bernd Henniges referierte über die diesjährige Hegeringleitertagung in Goslar.

Beide scheidenden Vorstandsmitglieder konnten sich zum Abschied über einen üppigen Präsentkorb freuen. In der anschließenden, sehr lebhaft geführten Diskussion wurde über die weiteren Aktivitäten der Nachwuchsförderung und -gewinnung gesprochen, mit dabei auch Claus Dörger (rechts), Vorstand der Einbecker Jägerschaft.

Die Hegeringe agieren als Vermittler und Koordinator der Aktivitäten vor Ort und der jagdlichen Praxis in den Revieren. Dadurch haben sie direkten Einfluss auf umweltrelevante Entwicklungen in der Landschaft. Um dies nachhaltig zu gewährleisten ist eine langfristige Personalpolitik unerlässlich. oh



Jetzt anmelden!

Nachrichten direkt aus unserer Redaktion auf Ihr Smartphone. Immer top informiert per WhatsApp & Co:

WhatsApp

Legen Sie für unsere WhatsApp-Nummer einen Kontakt an. Im Anschluss senden Sie uns bitte eine WhatsApp-Nachricht mit dem Begriff Start.

Facebook-Messenger

Schicken Sie uns einfache eine Nachricht mit dem Begriff Start per Facebook-Messenger.

Telegram

Suchen Sie in der Telegram-App nach unserem Kontakt »EinbeckerMorgenpost_Bot«. Im Chatfenster klicken Sie auf Start und schon erhalte Sie unsere Nachrichten.

Insta

Installiere Sie auf Ihren Smartphone die Insta-App. Diese finden ist im AppStore für iOS oder für Android auf GooglePlay.

Im Anschluss aktivieren Sie einfach den Kanal »Einbecker Morgenpost« und erhalte ab sofort unsere News.