»Herrmann Comix« unterstützt »Theater der Nacht«

Region. Wie  ein Comic entsteht, das konnten rund 100 Zuschauer kürzlich bei der dritten Ausgabe von »Northeims kleinster Bühne« live miterleben. Maxim Seehagen war bei der von Bundestagsabgeordneten Dr. Roy Kühne initiierten Veranstaltungsreihe zu Gast. Der 20-jährige Kreienser, der unter dem Namen »Herrmann Comix« Cartoons im Internet und dienstags in der Einbecker Morgenpost veröffentlicht wird, hat vor digitalem Publikum einen Comic zur Wertschätzung von Pflegekräften in der Gesellschaft gezeichnet.

Themenvorschläge konnten die Zuschauer im Vorfeld der Veranstaltung einreichen. »Das Thema war vielen Menschen in unserer Gesellschaft zu Beginn der Corona-Pandemie präsent und wird es jetzt ak­tuell aufgrund der wieder steigenden Fallzahlen wieder. Deshalb freue ich mich, dass mit diesem Comic auf genau dieses Problem noch einmal deutlich hingewiesen wird«, betonte Dr. Kühne. Den fertigen Comic können Interessierte zum Preis von fünf Euro als DIN A3-Ausdruck erwerben.

Den Erlös spendet Seehagen – wie üblich bei »Die kleinste Bühne Northeims« – für einen guten Zweck. In diesem Fall ist es für das Northeimer »Theater der Nacht« bestimmt. Zum Comic-Kauf muss man eine E-Mail mit Kontaktdaten an roy.kuehne.ma05@bundestag.de schicken. »Außerdem werde ich eine gerahmte Version dieses Werkes an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn übergeben. So können wir erneut auf die Situation der Menschen in Pflegeberufen aufmerksam machen«, sagt der Bundestagsabgeordnete. Ein Video ist auf www.roy-kuehne.de verlinkt. Die nächste »Kleinste Bühne Northeims« ist für Mitte November geplant.oh

Region

Einkaufen im Supermarkt