Platz und Spenden

20 Katzen aus verwahrlostem Haushalt gerettet

Symbolfoto

Region. Vor einigen Wochen haben der Tierschutz Northeim und Umgebung und der Tierschutzverein Einbecker Spendenteam – eine Stimme für Tiere, mit dem Veterinäramt und der Polizei 20 Katzen aus einem verwahrlosten Haushalt gerettet.

Inmitten von Kot und Urin mussten die Katzen längere Zeit auf zwei Wohnungen verteilt leben, sie verwahrlosten nach und nach. Fast alle Tiere waren in einem erschreckenden Zustand. Durch massiven Flohbefall haben sie Teile des Fells verloren, zusätzlich haben alle hochgradigen Ohrmilben- und Wurmbefall.

Beim Großteil der Tiere mussten die Zähne saniert und gezogen werden. Sie waren auch nicht kastriert. Es sind 14 Kater und sechs Katzen, zwischen sechs Monaten und 16 Jahren, sehr scheu und schreckhaft und nicht gut auf den Menschen sozialisiert.

Nun werden sie erstmals medizinisch versorgt, bis sie in die Vermittlung gehen dürfen. 16 leben im Tierheim, vier in Pflegestellen beim Einbecker Spendenteam.

Die Helfer suchen erfahrene Katzenhalter mit viel Zeit und Geduld, gern mit vorhandener Katze. Geeignet sind auch Bauern- oder Pferdehöfe, damit sie endlich ein verantwortungsvolles Zuhause bekommen, in dem sie artgerecht gehalten werden. Für tierärztliche Behandlungen wird noch Finanz-Unterstützung benötigt.

Weitere Infos: Tierheim am Auewäldchen Northeim, 05551/52437, und Einbecker-Spendenteam@web.de, 0178/5406306.oh