30 THW-Kräfte bauen Impfzentrum auf

Northeim. Seit Dienstag sind die THW-Ortsverbände Einbeck und Northeim und dem Deutschen Roten Kreuz als Betreiber damit beauftragt, das Impfzentrum für den Landkreis in der Stadthalle Northeim zu errichten. Sogleich wurde damit begonnen die notwendigen Materialien zu beschaffen und mit der THW eigenen Logistikkomponente nach Northeim zu transportieren.

Seit Mittwoch wurden dort drei Impfstraßen mit je fünf bis sechs Impfkabinen errichtet, alle haben eine Größe von zwei mal drei Metern und werden mit Licht und Strom versorgt. Im Foyer der Stadthalle werden drei Arztbereiche aufgebaut, sie sind etwa zehn Quadratmeter groß. Hier werden die Arztgespräche und gegebenenfalls Untersuchungen vorgenommen. Alles wird in Holzbauweise von den THW-Kräften vor Ort zusammengebaut.

Insgesamt waren und werden bis heute rund 30 THW-Kräfte aus Einbeck und Northeim im Einsatz sein. Es folgen noch restliche ­Elektroarbeiten.oh

Region

Rentiere in Silberborn

Homeschooling vor Abschlussprüfung