Jugendpreisverleihung im Stream

Am 10. Dezember | Große Präsenzveranstaltung in diesem Jahr nicht möglich

Auch 2020 wird ein Jugendpreis im Landkreis Northeim vergeben – coronabedingt erfolgt die Preisverleihung diesmal nicht persönlich und im großen Rahmen, sondern per Livestream.

Region. Das Jahr 2020 hat die Gesellschaft vor neue Herausforderungen gestellt. Auch die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen musste kreativ und flexibel mit dieser Situation umgehen. Nähe satt Distanz zu schaffen, war oberstes Gebot. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist und bleibt Beziehungsarbeit.
Im gesamten Landkreis sind in diesem Jahr wunderbare Projekte entstanden, die besonders hervorgehoben und wertgeschätzt werden müssen. Darüber hinaus müssen die Menschen benannt werden, die sich über die Maße ehrenamtlich engagiert haben – und ihnen soll gedankt werden. Das geschieht seit vielen Jahren im Rahmen der Verleihung des Jugendpreises im Landkreis Northeim.

Da aufgrund der derzeitigen Einschränkungen eine Präsenzveranstaltung zur Verleihung des Jugendpreises 2020 nicht möglich ist, findet diese im Livestream statt.

Gemeinsam mit Landrätin Astrid Klinkert-Kittel und dem Kreisjugendring Northeim werden die 25 vorgeschlagenen Projekte und nominierten Einzelpersonen vorgestellt, und die Preisträger werden bekanntgegeben. Sie sind ermittelt worden bei einer Jurysitzung im November, die ebenfalls digital stattfand. Zu sehen ist die Preisverleihung am 10. Dezember ab 18 Uhr über die Homepage des Kreisjugendrings www.kjr-northeim.de. Dort ist auf der Startseite ab 17.30 Uhr der Youtube-Link für den Livestream zu finden. Der Kreisjugendring freut sich über zahlreiche Zuschauer.oh

Region

Rentiere in Silberborn

Homeschooling vor Abschlussprüfung