KSN-Immobilienmesse lockte wieder viele Besucher an

Bereits zum 19. Mal fanden die Northeimer Immobilientage in der Northeimer Stadthalle statt. Das Interesse der Bevölkerung aus dem gesamten Landkreis war groß. Viele besuchte die Messe und informierten sich umfangreich.

Northeim. Die Messer eröffneten (von links) Marketingleiter Gernot Bollerhei, KSN-Vorsstandsvorsitzende Ute Assmann, Annerose Dötsch, KSN-Mitarbeiterin, Landrätin Astrid Klinkert-Kittel, Axel Bensemann, Vorstandsmitglied und Simon Hartmann. Sie freuten sich über die große Resonanz und betonten, dass sich die Northeimer Immobilientage etabliert haben.

Die Organisation lag in den Händen der Kreissparkasse Northeim. 29 Aussteller gaben einen Überblick über Bauen, Wohnen, Sanieren und Finanzieren im Landkreis Northeim. Bensemann sagte: »Für Bauinteressierte hier im südlichen Niedersachsen gibt es keine bessere Informationsmöglichkeit, als auf dieser Immobilienmesse. In diesem Jahr haben wir die Messe zudem auf den Themenschwerpunkt Energie sowie auf sicheres Wohnen, energetische Sanierung, Wohnen im Alter, gesundes Wohnen, Modernisieren, mit Architekten bauen und Energieberatung ausgerichtet.«

Die Besucher erfuhren viel über die Themen Hausbau und Finanzierungen. Bei Fragen zu den eigenen vier Wänden stehen viele im Vorfeld oft allein da, genau dort setzt das Konzept dieser Messe an, so Bensemann.pk